volllaufen

Alternative Schreibungvoll-laufen
GrammatikVerb
Worttrennungvoll-lau-fen (computergeneriert)
Wortzerlegungvoll-laufen
Ungültige Schreibungvollaufen
Rechtschreibregeln§ 45 (4)
eWDG, 1977

Bedeutung

sich mit Flüssigkeit füllen
Beispiele:
das Fass läuft voll
einen Eimer, die Badewanne volllaufen lassen
salopp sich volllaufen lassen (= sich betrinken)
[der See] ist keine vollgelaufene Talmulde [SchomburgkAfrika177]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Boot Keller Schiff Wasser laufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›voll-laufen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und von den Komponisten heute verlangen Sie, man dürfe keine friedliche Musik schreiben, sonst könne man sich gleich volllaufen lassen.
Die Zeit, 03.05.2010, Nr. 18
Ich will mit meinem Team feiern und mich volllaufen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.2003
Denn Feiern heißt ja nicht, es sich gemütlich zu machen, sich mal richtig hängen und dabei ordentlich volllaufen zu lassen.
Der Tagesspiegel, 22.12.2002
Nun aber ist abzusehen, daß dieser Arbeitsmarkt innerhalb weniger Monate vollgelaufen sein wird.
Der Spiegel, 23.05.1983
Inzwischen drohen die Abklingbecken von vier Kraftwerken wegen des Transportverbots vollzulaufen.
o. A.: ATOMTRANSPORTE. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Zitationshilfe
„volllaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/volllaufen>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
voll-laden
voll-
voll transistorisiert
voll tönend
voll klingend
voll-leibig
voll-lippig
volladen
Vollakademiker
Vollalarm