verzocken

GrammatikVerb
Worttrennungver-zo-cken (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
(sein Geld) mit vollen Händen ausgeben · ↗vergeuden · ↗verprassen · verschwenderisch umgehen (mit)  ●  (Das) Geld (mit beiden Händen) auf die Straße werfen  fig. · Geld aus dem Fenster werfen  fig. · ↗verschwenden  Hauptform · ↗(nur so) raushauen  ugs. · (sein Geld) unter die Leute bringen  ugs. · ↗aasen (mit)  ugs. · auf den Kopf hauen  ugs. · auf neureich machen  ugs. · ↗durchbringen (Vermögen)  ugs. · mit Geld nur so um sich werfen  ugs. · rumaasen mit  ugs., rheinisch · ↗urassen  ugs., österr. · ↗verballern  ugs. · ↗verbraten  ugs. · ↗verbuttern  ugs. · verjankern  ugs., österr. · ↗verjubeln  ugs. · ↗verjuxen  ugs. · ↗verläppern  ugs. · ↗verplempern  ugs. · verprotzen  ugs. · ↗verpulvern  ugs. · ↗verschleudern  ugs. · ↗vertun  ugs. · verzocken  ugs. · ↗wegschmeißen  ugs. · ↗wegwerfen  ugs. · zum Fenster hinauswerfen  ugs. · zum Fenster rauswerfen  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) verkalkulieren · ↗(sich) verrechnen · ↗(sich) verspekulieren  ●  (seine) Rechnung ohne den Wirt gemacht haben  fig. · nicht aufgehen (Rechnung, Kalkül)  fig. · zu hoch pokern  fig. · (sich) verzocken  ugs., fig. · aufs falsche Pferd setzen  ugs., fig. · falsch gedacht (haben)  ugs.
Assoziationen
  • (etwas) falsch einschätzen · ↗(sich) irren · ↗(sich) täuschen · im Irrtum sein  ●  (sich) geschnitten haben  ugs., fig. · ↗(sich) vertun  ugs. · auf dem Holzweg sein  ugs., fig. · auf dem falschen Dampfer sein  ugs., fig. · ↗danebenliegen  ugs. · einem Irrtum erliegen  geh. · einem Irrtum unterliegen  geh. · falschliegen  ugs. · ↗fehlgehen (in der Annahme)  geh.
  • hoffentlich behältst du recht · hoffentlich hast du recht  ●  wir wollen das Beste hoffen  variabel · (na dann) dreimal (schnell) auf Holz geklopft!  ugs. · dein Wort in Gottes Ohr  ugs. · toi toi toi  ugs. · wenn du dich da mal nicht irrst  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Börse Casino Geld Hof Händler Reifenpoker Spekulant Spielbank Spielcasino Vermögen versaufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verzocken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hat sich der Trainer, der dies nicht tat, also bereits zu einem äußerst frühen Zeitpunkt unverzeihlich verzockt?
Die Zeit, 11.07.2012, Nr. 28
Ich konnte in einer Nacht Hunderttausende verzocken ", gesteht der Sänger.
Die Welt, 08.06.2004
Zuletzt verzockte ich in eineinhalb Jahren etwa 50000 Mark, natürlich größtenteils geliehen.
Süddeutsche Zeitung, 28.03.2003
Er verzockte in seinem Leben mehr als fünf Millionen Dollar.
Bild, 03.07.2000
Allein in den beiden vergangenen Jahren genehmigte die Stadt vier neue Klubs im Bahnhofsrevier, wo bereits in sieben anderen Kasinos seit Jahren Millionen verzockt wurden.
Der Spiegel, 19.02.1990
Zitationshilfe
„verzocken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/verzocken>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verzischen
Verzinsung
verzinslich
verzinsen
verzinsbar
verzögern
Verzögerung
Verzögerungsmanöver
Verzögerungssprung
Verzögerungstaktik