verwendungsfähig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungver-wen-dungs-fä-hig
WortzerlegungVerwendung-fähig
Wortbildung mit ›verwendungsfähig‹ als Erstglied: ↗Verwendungsfähigkeit  ·  mit ›verwendungsfähig‹ als Letztglied: ↗arbeitsverwendungsfähig · ↗garnisonsverwendungsfähig · ↗garnisonverwendungsfähig · ↗kriegsverwendungsfähig · ↗kv

Thesaurus

Synonymgruppe
(gut) zu gebrauchen · ↗anwendbar · ↗benutzbar · ↗brauchbar · ↗gebrauchsfähig · ↗geeignet · ↗nutzbar · ↗tauglich · ↗verwendbar · verwendungsfähig · ↗verwertbar · verwertungsfähig
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hiervon bleibt nur eines verwendungsfähig, da nicht oxydierender Stahl ungefähr doppelt so schwer ist wie Titan.
Die Zeit, 22.01.1968, Nr. 04
So ist in den beiden Großdeponien kaum verwendungsfähiges Material zu finden.
Die Welt, 05.07.2002
Aber gerade die letzten Akkorde hielt das OKW nicht für verwendungsfähig.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1994
Durch die hohe Dosis wurden sie schlagartig munter und verwendungsfähig.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 142
Mit der vierten Stufe ist der Kandidat vorübergehend nicht verwendungsfähig.
o. A. [eli]: Musterung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Zitationshilfe
„verwendungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/verwendungsfähig>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verwendungsbereich
Verwendungsbeispiel
Verwendung
Verwender
verwenden
Verwendungsfähigkeit
Verwendungsmöglichkeit
Verwendungsvorschrift
Verwendungsweise
Verwendungszusammenhang