vertretbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungver-tret-bar (computergeneriert)
Wortzerlegungvertreten-bar
Wortbildung mit ›vertretbar‹ als Erstglied: ↗Vertretbarkeit  ·  mit ›vertretbar‹ als Letztglied: ↗unvertretbar
eWDG, 1977

Bedeutung

so beschaffen, dass man dafür eintreten kann
Beispiele:
die Methode ist wissenschaftlich nicht länger vertretbar
ein vertretbares Risiko
erträglich
Beispiele:
etw. in vertretbaren Grenzen halten
der Alkoholkonsum eines jeden sollte sich auf ein vertretbares Maß beschränken

Thesaurus

Synonymgruppe
akzeptabel · ↗akzeptierbar · ↗annehmbar · ↗erträglich · ↗hinnehmbar · ↗tolerabel · ↗tolerierbar · ↗tragbar · vertretbar · ↗zumutbar  ●  geht gerade noch an  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
berechtigt · ↗gerechtfertigt · ↗legitim · ↗verantwortbar · vertretbar
Assoziationen
Synonymgruppe
auf seine Kappe nehmen können · auf sich nehmen können · geradestehen können (für) · ↗verantwortbar · verantworten können · vertretbar · vertreten können · zu verantworten
Assoziationen
Synonymgruppe
gesellschaftsfähig · vertretbar
Synonymgruppe
adäquat · ↗akzeptabel · ↗fair · in Ordnung · ↗passabel · vertretbar  ●  ↗OK  ugs. · ↗okay  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
austauschbar · ↗ersetzbar  ●  ↗fungibel  fachspr., juristisch · vertretbar  fachspr., juristisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alternative Aufwand Größenordnung Kompromiß Kondition Kosten Kostenaufwand Kreditwunsch Lösung Maß Minimum Rahmen Risiko Tarifabschluß betriebswirtschaftlich durchaus einigermaßen ethisch finanzpolitisch gesamtwirtschaftlich halbwegs machbar sachlich sinnvoll volkswirtschaftlich wirtschaftlich zumutbar ökologisch ökonomisch überhaupt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vertretbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich halte sie für moralisch nicht vertretbar, und ich halte sie darüber hinaus politisch für gefährlich.
Die Welt, 05.10.2004
Zum Teil sei diese Entwicklung schon heute ökonomisch nicht mehr vertretbar.
Der Tagesspiegel, 11.09.1997
Sie würde zumindest eine kaum noch vertretbare weitere Einschränkung unseres Untersuchungsmaterials bedeuten.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 104
Luther ist überzeugt, sich im Rahmen vertretbarer Schulmeinungen zu bewegen.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 21654
Börsen, der "ökonomische Ort, an dem vertretbare, abwesende Güter gehandelt werden", sind damit öffentlich-rechtliche Einrichtungen eigener Art.
o. A. [kw]: Börse. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„vertretbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/vertretbar>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vertreibung
Vertreiber
vertreiben
Vertrautheit
Vertraute
Vertretbarkeit
vertreten
Vertretene
Vertreter
Vertreterbesuch