versifft

GrammatikAdjektiv
Worttrennungver-sifft (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp verschmutzt, verdreckt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Syphilis · Syph · versifft
Syphilis f. chronisch verlaufende infektiöse Geschlechtskrankheit, im Dt. seit der 2. Hälfte des 18. Jhs. bezeugt. Die Benennung entstammt dem Titel eines um 1520 von dem Veroneser Arzt und Dichter G. Fracastoro in nlat. Sprache verfaßten (1530 erschienenen) Lehrgedichts Syphilidis, sive morbi gallici libri tres („Drei Bücher über die Syphilis oder die Gallische Krankheit“), in dem ein Hirt namens Syphilus von einer Krankheit befallen wird, die alle Symptome der Syphilis aufweist. Nlat. Syphilis ist zu Syphilus gebildet wie Aeneis zu Aeneas. Der Name Syphilus scheint nach dem in Ovids Metamorphosen 6,231 Sipylus (auch Siphylus) genannten ältesten Sohn der Niobe gewählt zu sein. In der Umgangssprache die Kurzform Syph f. mit der Ableitung versifft Part.adj. ‘verschmutzt, verdreckt’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
beschmutzt · ↗dreckig · mit Schmutz behaftet · ↗schmierig · schmutzbehaftet · ↗schäbig · ↗unhygienisch · ↗unrein · ↗unsauber · verdreckt · verschmutzt · verunreinigt · voller Schmutz  ●  ↗kotig  veraltend · ↗schmutzig  Hauptform · Drecks...  derb · Schmuddel...  ugs. · dreckig und speckig  ugs. · ↗mistig  ugs. · ↗ranzig  ugs. · ↗räudig  ugs. · ↗schmuddelig  ugs. · ↗siffig  ugs. · steht vor Dreck  ugs. · verranzt  ugs. · versifft  ugs. · voller Dreck und Speck  ugs. · voller Mist  ugs. · vor Dreck stehen  ugs.
Assoziationen
  • (lauter) Flecke haben · Flecke aufweisen · ↗befleckt · besudelt · ↗fleckig · mit Flecken übersät · verfleckt · voller Flecke
  • bestaubt · mit Staub bedeckt · mit Staub überzogen · ↗staubbedeckt · ↗staubig · staubüberzogen · ↗verstaubt · voller Staub
  • mit Ruß überzogen · rußbedeckt · ↗rußig · verrußt · voller Ruß
  • vermüllt · voller Müll · von Müll übersät  ●  zugemüllt  ugs.
  • Ferkelei  ugs. · ↗Sauerei  ugs. · ↗Schweinerei  ugs.
  • abgehalftert · ↗abgerissen · ↗abgetakelt · abgewirtschaftet · am Ende · ↗desolat · in einem schlechten Zustand · ↗marode · ↗mies · ruiniert · ↗schäbig · ↗ungepflegt · verdorben · ↗verkommen · verlottert · verludert · verlumpt · ↗verschlissen · verwahrlost · verwildert · zerfasert · zerfleddert · ↗zerlumpt · zerschlissen  ●  ↗(äußerlich) heruntergekommen  Hauptform · (herumlaufen) wie ein Penner  derb, abwertend · ↗abgefuckt  derb, jugendsprachlich · abgeranzt  ugs. · abgewrackt  ugs. · auf den Hund gekommen  ugs. · ↗gammelig  ugs. · muchtig  ugs., berlinerisch · vergammelt  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kneipe Toilette völlig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›versifft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und nach zwei Jahren war der Strand so versifft, dass er von der Regierung gesperrt wurde.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.2002
Wenn da mal eine Straße etwas versifft aussieht, geschieht das im allgemeinen Interesse.
Die Welt, 03.03.1999
Man muss sie nur wahrnehmen, wie sie sich das erste Mal aufeinander einstimmen, im versifftesten Treppenhaus der Welt.
Der Tagesspiegel, 08.02.2000
Aber es sieht trotzdem noch ziemlich versifft aus “, lacht Sudendorf.
Die Zeit, 18.11.1994, Nr. 47
Ich schob mich durch den versifften Flur und duckte mich unter der kaputten Lampe hinweg.
C't, 2001, Nr. 15
Zitationshilfe
„versifft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/versifft>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versiertheit
versiert
versieren
Versieglung
versiegen
Versifikation
versifizieren
Versikel
Versilberer
versilbern