verschnarcht

Worttrennungver-schnarcht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich verschlafen, langweilig, unlebendig

Thesaurus

Synonymgruppe
altmodisch · ↗angestaubt · ↗hinterwäldlerisch · ↗muffig · ↗provinziell · ↗rückständig · ↗verschlafen · verschnarcht · ↗zurückgeblieben · ↗überholt  ●  ↗verstaubt  fig. · hinterm Mond  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
langweilig · ↗schlafmützig · ↗unlebendig · verschnarcht  ●  ↗lahmarschig  ugs. · transusig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Laden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verschnarcht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich stört es mich schon wieder, diese alten, verschnarchten Sätze aufzusagen.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.2000
Es sei nicht mehr so verschnarcht und heimelig wie in Bonn, sagen Befürworter.
Die Zeit, 19.04.2009, Nr. 17
In gemeinsamer Konkurrenz mischen die beiden Damen den verschnarchten Schachbetrieb auf.
Der Tagesspiegel, 29.12.2002
Schon der Deckname hätte die verschnarchte Branche hellhörig machen müssen.
konkret, 1985
Sie sind die mit den übernächtigten Gästen, denn bei Ibis wird unentwegt geschnarcht, und sie sind die mit den verschnarchten Werbetextern und den schlafmützigen Reklameleuten.
Die Welt, 28.06.2000
Zitationshilfe
„verschnarcht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/verschnarcht>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verschnarchen
verschnappen
verschnabulieren
Verschmutzungsrecht
Verschmutzungsgrad
verschnaufen
Verschnaufpause
verschneiden
Verschneidung
verschneien