versöhnlerisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungver-söhn-le-risch
WortzerlegungVersöhnler-isch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich traten auch in kommunistischen Parteien anderer Länder immer stärkere „versöhnlerische“ Tendenzen auf.
Die Zeit, 06.12.1963, Nr. 49
Kann sie, klug eingesetzt, Hellsicht und Schmerz miteinander vereinen, ohne versöhnlerisch zu werden?
Der Tagesspiegel, 27.03.2003
Eine starke Konfrontation fern des versöhnlerischen Mischklangs wird so möglich, durch herbe Akzente zusätzlich aufgepowert.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2002
Samuelson machte sich als Ökonom der Mitte mit seinem versöhnlerischen Ansatz nicht nur Freunde.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.2000
Manchmal freilich nimmt er zwischen Kommata auch versöhnlich – versöhnlerisch?
konkret, 1988
Zitationshilfe
„versöhnlerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/versöhnlerisch>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versöhnler
Versöhner
versöhnen
versöhnbar
versohlen
Versöhnlertum
versöhnlich
Versöhnlichkeit
Versöhnung
Versöhnungsfest