vernunftbegabt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungver-nunft-be-gabt
WortzerlegungVernunftbegabt
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
der Mensch ist ein vernunftbegabtes Wesen

Thesaurus

Synonymgruppe
vernunftbegabt · ↗verständig  ●  ↗einsichtsfähig  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geschöpf Individuum Lebewesen Mensch Seele Tier Wesen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vernunftbegabt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jeder vernunftbegabte Bürger weiß von vornherein, dass solche Pläne nicht ernst zu nehmen sind.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2000
Er paßt überhaupt nicht in den Rahmen der vernunftbegabten Welt.
Die Zeit, 08.07.1988, Nr. 28
Über den leblosen Körpern finden wir die Pflanzen, darüber die vernunftlosen Lebewesen, über diesen wieder die vernunftbegabten Wesen.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 5031
Der Mensch als prinzipiell vernunftbegabtes Wesen ist aufgerufen zu Freiheit und Mündigkeit.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Bildung. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 402
Person ist für ihn nicht die individuelle vernunftbegabte Substanz, sondern die individuelle vernunftbegabte Subsistenz.
Baus, Karl: Die Reichskirche nach Konstantin dem Großen. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1973], S. 28485
Zitationshilfe
„vernunftbegabt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/vernunftbegabt>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vernunft
Vernissage
Vernis mou
Vernietung
vernieten
Vernunftbegriff
Vernunftehe
Vernünftelei
vernünfteln
Vernunfterkenntnis