vernehmungsfähig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungver-neh-mungs-fä-hig
WortzerlegungVernehmung-fähig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in einem Zustand befindlich, der eine Vernehmung erlaubt; in der Lage, vernommen zu werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Opfer bisher bislang derzeit gestern immer nicht noch weiterhin zunächst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vernehmungsfähig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Überlebende ist in psychologischer Betreuung und noch nicht vernehmungsfähig.
Süddeutsche Zeitung, 01.06.2004
Das Opfer ist noch immer nicht vernehmungsfähig, eines der Mädchen hat auffallend lange, schwarze Haare.
Bild, 05.05.1999
Zwei Tage später ist der Mann zwar ansprechbar, aber noch nicht vernehmungsfähig.
Die Zeit, 30.09.1994, Nr. 40
Er sei aus dem künstlichen Koma geholt worden und möglicherweise nächste Woche vernehmungsfähig.
Der Tagesspiegel, 18.11.2003
Er war schon am nächsten Tag wieder vernehmungsfähig, konnte jedoch keine Hinweise auf den Täter geben.
konkret, 1990
Zitationshilfe
„vernehmungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/vernehmungsfähig>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vernehmung
vernehmlich
Vernehmlassungsverfahren
Vernehmer
vernehmen
Vernehmungsprotokoll
Vernehmungsrichter
vernehmungsunfähig
Vernehmungsunterlagen
verneigen