verkrachen

GrammatikVerb · verkrachte, hat/ist verkracht
Aussprache
Worttrennungver-kra-chen (computergeneriert)
Wortzerlegungver-krachen
eWDG, 1977

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
mit Hilfsverb ›hat‹
sich verkrachensich entzweien, sich bis zum endgültigen Bruch zanken
Beispiele:
er hat sich (ernsthaft, endgültig) mit ihr verkracht
sie haben sich verkracht und sprechen nicht mehr miteinander
sie ist mit ihrer Kollegin verkracht
2.
mit Hilfsverb ›ist‹
(im Leben, Beruf) scheitern
Beispiel:
Wo Alexander kaputtging und Napoleon verkrachte [A. ZweigGrischa220]
meist im Part. Prät.
Beispiele:
ein verkrachter Schauspieler
ein verkrachtes Genie
salopp eine verkrachte Existenz

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) entzweien · ↗(sich) verfeinden · ↗(sich) verzanken · ↗(sich) zerstreiten · ↗(sich) überwerfen · brechen mit · im Streit auseinandergehen · uneins werden  ●  (sich) verkrachen  ugs.
Assoziationen
  • Auseinandersetzung · ↗Clinch · ↗Geplänkel · ↗Gerangel · ↗Hakelei · ↗Rangelei · ↗Scharmützel · ↗Streiterei · ↗Streitigkeit · ↗Unfrieden · ↗Zank · ↗Zerwürfnis · ↗Zwist · ↗Zwistigkeit  ●  ↗Streit  Hauptform · Differenzen  geh. · ↗Hader  geh. · ↗Hickhack  ugs. · ↗Klinsch  ugs., regional · ↗Knatsch  ugs. · ↗Krach  ugs. · Querelen  geh. · ↗Stunk  ugs. · ↗Wickel  ugs., österr. · ↗Zankerei  ugs. · ↗Zoff  ugs.
  • (sich) balgen · ↗(sich) befehden · ↗(sich) beharken · ↗(sich) zanken · Streit haben · im Clinch liegen (mit) · im Streit liegen · in Streit liegen (mit) · über Kreuz liegen (mit)  ●  ↗(sich) streiten  Hauptform · auf Kriegsfuß stehen (mit jemandem)  fig. · ↗(sich) fetzen  ugs. · ↗(sich) herumstreiten  ugs. · ↗(sich) herumzanken  ugs. · (sich) in den Haaren haben  ugs. · (sich) in den Haaren liegen  ugs. · ↗(sich) kabbeln  ugs. · ↗(sich) kampeln  ugs. · (sich) streiten wie die Kesselflicker  ugs. · ↗(sich) zoffen  ugs. · Krach haben  ugs.
  • (sich) scheiden lassen (wollen) · ↗(sich) trennen · ↗auseinandergehen · kein Paar mehr sein  ●  (jemandes) Wege trennen sich  fig. · getrennte Wege gehen  fig. · Schluss machen  ugs. · auseinander sein  ugs. · nicht mehr zusammen sein  ugs.
  • (einen) Streit beginnen · Streit anfangen · Streit bekommen · ↗aneinandergeraten · in Streit geraten (mit)  ●  (einen) Streit vom Zaun brechen  fig. · (sich) in die Wolle geraten  fig. · (sich) anne Köppe kriegen  ugs., ruhrdt. · (sich) in die Haare kriegen  ugs., fig. · (sich) in die Wolle kriegen  ugs., fig. · Krach kriegen  ugs. · ↗zusammenknallen  ugs., fig.
  • Differenzen · Meinungsverschiedenheiten · Unstimmigkeiten  ●  ↗Dissens  geh.
  • (es sich) verscherzen (mit) · (jemandes) Gunst verlieren · (sich) jemandes Gunst verscherzen · (sich) unbeliebt machen (bei) · in Ungnade fallen (bei)  ●  (es sich) verderben (mit)  Hauptform · nicht mehr gut zu sprechen sein (auf)  ugs.
  • (das) Tischtuch ist zerschnitten (zwischen) · getrennt von Tisch und Bett sein · getrennte Wege gehen · heillos zerstritten sein · im Streit auseinandergegangen sein · nicht mehr miteinander sprechen  ●  (sich) mit dem Arsch nicht mehr angucken  derb
  • (den) Kontakt abbrechen (zu) · (den) Kontakt beenden (zu) · ↗(jemandem) die Freundschaft (auf)kündigen · (sich) abwenden (von jemandem) · mit jemandem brechen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Manager versöhnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verkrachen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereits nach einem halben Jahr war er mit seinem Lehrer verkracht.
Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05
Und mit dem hat sich Vogt bereits vor zwei Jahren ordentlich verkracht.
Süddeutsche Zeitung, 15.07.1994
Sie verkrachen sich gründlich, vertragen sich wieder, fahren fort und kommen vorzeitig zurück, versuchen, miteinander zu reden.
konkret, 1980
Wenn wir zwei Meinungen haben, sind wir noch lange nicht verkracht.
Der Tagesspiegel, 27.02.2004
Er ist mit seinem Bruder verfeindet, mit seiner Frau verkracht, mit der Verwandtschaft entzweit.
Woelk, Ulrich: Freigang. Verlag S. Fischer, Frankfurt 1990, S. 126
Zitationshilfe
„verkrachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/verkrachen>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verkotzen
Verkostung
Verköstigung
verköstigen
Verkoster
verkraftbar
verkraften
verkrakeln
verkrallen
verkramen