verkleiden

GrammatikVerb · verkleidete, hat verkleidet
Aussprache
Worttrennungver-klei-den (computergeneriert)
Grundformkleiden
Wortbildung mit ›verkleiden‹ als Erstglied: ↗Verkleidung  ·  formal verwandt mit: ↗holzverkleidet · ↗marmorverkleidet · ↗schieferverkleidet
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
sich, jmdn. kostümieren
Beispiele:
alle Kinder verkleiden sich gerne
seine Mutter wollte ihn für das Kostümfest als Matrosen, Schornsteinfeger verkleiden
Ein Schuster, namens Voigt, hatte, als Hauptmann verkleidet, das Köpenicker Rathaus besetzt [BecherAbschied4,131]
bildlich
Beispiel:
er gab ihm einen als guten Rat verkleideten Befehl
2.
etw. mit etw. verhüllen, etw. durch etw. verdecken
Beispiele:
wir wollen die Heizkörper verkleiden lassen
die Wände mit Kacheln, Fliesen, Holz verkleiden
die Decken und Wände wurden mit schallhemmenden Platten verkleidet
eine mit Marmor, Aluminium verkleidete Fassade
etw. mit etw. tarnen
Beispiele:
Buchfink und Zaunkönig verkleiden so geschickt ihre Nester mit Spinnweben und Flechten, dass sie kaum auffindbar sind
Die Geschützstände sind gegen Fliegersicht mit Büschen verkleidet [RemarqueIm Westen56]
bildlich
Beispiel:
er verkleidete die harten Tatsachen mit schönen Phrasen

Thesaurus

Synonymgruppe
auskleiden (mit) · ↗bedecken · ↗umhüllen · ↗umkleiden · ↗ummanteln · verkleiden · ↗verschalen  ●  ↗einmummeln  ugs.
Synonymgruppe
kostümieren · ↗maskieren · verkleiden
Synonymgruppe
kaschieren · ↗tarnen · ↗umhüllen · ↗ummänteln · ↗umnebeln · ↗verbergen · ↗verdecken · ↗verfälschen · ↗verhüllen · verkleiden · ↗vernebeln · ↗verschleiern · ↗verstecken · ↗vertuschen · ↗verwischen · ↗zudecken  ●  unter den Teppich kehren  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenwand Beduine Clown Cowboy Fasching Fassade Fliese Granit Halloween Hexe Holz Holzschindel Indianer Innenwand Kachel Karneval Klinker Klinkerstein Marmor Naturstein Perücke Pirat Sandstein Seitenwand Selbstmordattentäter Wand Weihnachtsmann maskieren schminken verputzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verkleiden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wollte er sich verkleidet vom Schrank auf sie stürzen.
Bild, 28.12.2001
Der Lift stammt sicher noch aus den zwanziger Jahren, allerdings hat er sich in sowjetischer Zeit gefallen lassen müssen, mit Blech verkleidet zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.1996
Als solche verkleidet wollten wir dann alle drei sofort nach der Zählung, zu der ich wieder hereinkommen wollte, noch bei Tage hinausgehen.
Merz, Horst: Ausbruch. In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934 [1934], S. 94
Jemand, der fliehen will und auf der Flucht unerkannt bleiben möchte, verkleidet sich so.
Koeppen, Wolfgang: Der Tod in Rom. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1954], S. 604
Wenn sich die Götter in Männer verkleiden, sind sie jedenfalls nicht überzeugend.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 187
Zitationshilfe
„verkleiden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/verkleiden>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verklecksen
verkleckern
Verklebung
verkleben
Verklausulierung
Verkleidung
verkleinern
Verkleinerung
Verkleinerungsform
Verkleinerungsglas