verdutzen

Worttrennungver-dut-zen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmdn. verwundern, irritieren

Thesaurus

Synonymgruppe
Unbehagen bereiten · aus dem Konzept bringen · durcheinander bringen · verdutzen · verlegen machen · ↗verstören · ↗verwirren
Assoziationen
  • (jemandem) auf die Nerven gehen · ↗...schreck · lästig werden · ↗nerven · Überdruss / Ablehnung hervorrufen  ●  (jemandem) auf den Keks gehen  ugs. · (jemandem) auf den Sack gehen  derb · (jemandem) auf den Senkel gehen  ugs. · (jemandem) auf den Wecker fallen  ugs. · (jemandem) auf den Wecker gehen  ugs. · (jemandem) auf den Zeiger gehen  ugs. · (jemandem) auf die Eier gehen  derb · (jemandem) auf die Nüsse gehen  derb · (jemandem) den letzten Nerv rauben  ugs. · (jemanden) auf den Mond schießen (können)  ugs., fig.
Synonymgruppe
erstaunen · ↗frappieren · für Überraschung sorgen (journal.) · in Erstaunen setzen · ↗verblüffen · verdutzen · ↗verwundern · ↗überraschen  ●  ↗(jemanden) wundern  ugs.
Assoziationen
  • außer Fassung · ↗entgeistert · ↗fassungslos · geschockt · ↗ratlos · schockiert · ↗verständnislos · wie vom Schlag getroffen  ●  ↗(ganz) durcheinander  ugs., fig. · (ganz) von den Socken  ugs. · (jemandem) bleibt die Spucke weg  ugs., fig. · (jemanden) trifft der Schlag  ugs., fig. · dazu fällt jemandem nichts mehr ein  ugs. · die Welt nicht mehr verstehen  ugs. · erstaunten Auges (humor. altertümelnd)  geh. · ↗konsterniert  geh. · ↗verdattert  ugs. · wie vor den Kopf geschlagen  ugs.
  • Erstaunen · ↗Verblüffung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Entwicklung verdutzte vorher schon einige Boulevardmedien, nicht zuletzt in Deutschland.
Die Zeit, 22.12.2006, Nr. 52
Der Bischof war aber Onkel geblieben, ich verdutzte ihn keineswegs.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 303
Zu unterhalten und Interesse zu wecken, aber nicht die Bourgeoisie zu verdutzen - das war Madernas ästhetisches Credo nicht nur in diesem Konzert.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.1996
Als der Senator kürzlich am frisch sanierten Martin-Gropius-Bau mit seiner Dienstlimousine vorfuhr, rieb sich manch Vertreter der wartenden Presse gar verdutzt die Augen.
Die Welt, 03.04.1999
Dieses Blatt verdutzte mich mit der Kolportage einer Geschmacklosigkeit, wonach Ihre Gattin das Heilige Sakrament der Ehe an einem Spieltisch entweiht habe.
konkret, 1980
Zitationshilfe
„verdutzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/verdutzen>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verdüstern
verdusseln
Verdurstung
verdursten
Verdure
verdutzt
Verdutztheit
verebben
veredeln
Veredelung