verankern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungver-an-kern
Grundformankern
Wortbildung mit ›verankern‹ als Erstglied: ↗Verankerung
eWDG, 1977

Bedeutung

einem Gegenstand durch Verbindung mit seiner Umgebung einen festen, sicheren Halt, Stand geben
Beispiele:
ein Schiff, das Boot, Floß verankern (= mit Hilfe eines Ankers oder mit Tauen an einem Ort festmachen)
die Sendemaste wurden durch starke Stahlseile verankert
ein Zelt verankern
Mauerwerk verankern (= durch Stahlstangen, Eisenhaken befestigen, haltbarer, widerstandsfähiger machen)
der Ölbehälter muss vorschriftsmäßig im Boden verankert werden
übertragen
Beispiel:
papierdeutsch etw. vertraglich, verfassungsmäßig verankern
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Anker · ankern · verankern · Verankerung
Anker m. Der mehrarmig gekrümmte Eisenhaken zum Festmachen von Wasserfahrzeugen ist vermutlich eine Erfindung der Griechen, griech. ánkȳra (ἄγκυρα), eigentlich ‘Gerät mit gekrümmten Enden’, dem wie bei ↗Angel und ↗Anger (s. d.) die Wurzel ie. *ank-, *ang- ‘biegen, krümmen’ zugrunde liegt. Mit dem Gerät übernehmen die Germanen an Niederrhein und Nordsee, später auch die Nordgermanen, die bis dahin schwere Steine (ahd. senkil, sinkila, senkilstein) zum Festmachen der Schiffe gebrauchten, von den Römern auch die Bezeichnung lat. ancora in ahd. anker, ankero (Hs. 12. Jh.), mhd. mnd. mnl. anker, aengl. ancor, ancer, ancra, anord. akkeri. Die bildliche Verwendung von Anker als Symbol des Glaubens und der Hoffnung ist schon in mhd. Zeit üblich. In nhd. Fachsprache werden entsprechend der Form und Funktion verschiedene technische Vorrichtungen mit Anker bezeichnet, so u. a. der Eisenhaken, Bolzen, die Klammer zum Zusammenhalten, Befestigen von Bauteilen, der zweiarmige Teil der Hemmung einer Uhr oder das die Pole eines Magneten verbindende Eisenstück. ankern Vb. ‘vor Anker gehen, liegen’, mhd. ankern; verankern Vb. ‘durch Anker, Eisenhaken, befestigen’ und entsprechend Verankerung f. (18. Jh.); in übertragener Bedeutung wird verankern ‘festlegen’ in der 1. Hälfte des 20. Jhs. ein häufig gebrauchter Ausdruck.

Thesaurus

Synonymgruppe
abstützen · ↗befestigen · ↗stützen · verankern · ↗versteifen · ↗verstreben
Oberbegriffe
  • sonstige Verben
Synonymgruppe
verankern · ↗verspannen
Synonymgruppe
beschließen · ↗bestimmen · ↗determinieren · ↗entscheiden · ↗festlegen · ↗festschreiben · ↗stipulieren · verankern · ↗vereinbaren  ●  ↗befinden  geh.
Synonymgruppe
festmachen · verankern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewußtsein EU-Vertrag Gedächtnis Gesetz Gesetzbuch Gleichberechtigung Grundgesetz Grundrecht Grundsatz Hochschulrahmengesetz Inflationserwartung Koalitionsvertrag Landesverfassung Lehrplan Meeresboden Meeresgrund Präambel Recht Rechtsanspruch Satzung Schuldenbremse Schulgesetz Staatsziel Statut Tarifvertrag Tierschutz Umweltschutz Verfassung fest gesetzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verankern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind weltweit in den Köpfen von Jung und Alt verankert.
Der Tagesspiegel, 18.05.2000
Auch da schafft man es nicht, fachliche Standards zu verankern.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1994
In der internationalen Situation habe sich manches zum Guten entwickelt; diese Entwicklung sei aber noch nicht fest verankert; es gelte, sie unumkehrbar zu machen.
Nr. 13: Besuch Seiters in Berlin (Ost) vom 3./4.7.1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 835
In diesem müssen auch die Ämter der G. verantwortungsvoll verankert sein.
Vicedom, G. F.: Gemeinde. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 2154
Von seinem Bett aus jedoch, so fest verwahrt und verankert, spürt er in sich eine Kraft für die Regulierung der Welt.
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 8
Zitationshilfe
„verankern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/verankern>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verängstigung
verängstigen
Veränderungsrate
Veränderungsprozess
Veränderungsmöglichkeit
Verankerung
veranlagen
veranlagt
Veranlagung
Veranlagungsbescheid