unzertrennlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-zer-trenn-lich (computergeneriert)
Wortbildung mit ›unzertrennlich‹ als Erstglied: ↗Unzertrennlichkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

sehr eng miteinander verbunden, fest zusammenhaltend
Beispiele:
die beiden sind unzertrennliche Freunde, ein unzertrennliches Paar
die beiden Kinder sind unzertrennlich

Thesaurus

Synonymgruppe
(immer) im Doppelpack · ↗(immer) zusammen · als Doppel · als Zweiercombo · ↗doppelt · ein Herz und eine Seele · im Doppel · in Zweierkombination · nie allein · ↗paarweise · unzertrennlich · zu zweit  ●  siamesische Zwillinge  fig.
Assoziationen
  • beieinander · ↗beisammen · ↗gemeinsam · ↗miteinander · vereint · ↗zusammen  ●  ↗mitsammen  ugs., süddt.
  • (wir sind da) ganz unter uns · in trauter Zweisamkeit · nur du und ich · nur wir zwei · unter vier Augen  ●  (ein) Tête-à-Tête (haben mit)  geh., franz., veraltet · ↗entre nous  geh., franz., veraltet
  • Duett · ↗Duo · ↗Pärchen · Zweierkombi · ↗Zweierkombination · Zweierverbindung · die beiden Unzertrennlichen  ●  ↗Paar (Personen)  Hauptform · ↗Tandem  fig. · zwei Menschen  variabel · (das) doppelte Lottchen  ugs., veraltet, scherzhaft · ↗Doppelpack  ugs., fig. · ↗Gespann  ugs. · sauberes Pärchen  ugs., abwertend
  • zu zweit · ↗zweisam
  • beide (Arten von) · ↗beiderlei · zwei Arten von · ↗zweierlei  ●  beiderartig  veraltet, selten
  • alle zwei · ↗beide · die beiden · die zwei · ↗zwei  ●  alle beide  ugs. · alle zwei beide  ugs., scherzhaft · die zwei beiden  ugs., scherzhaft
  • ihr beide · ihr zwei  ●  ihr beiden Hübschen  ugs. · ihr zwei Hübschen  ugs.
  • (miteinander) zu dritt  ●  alle drei (miteinander)  ugs. · ↗selbdritt  geh., veraltet
  • Doppelstück · ↗Dublette  ●  ↗Zwilling (einer Sache)  fig.
Synonymgruppe
Hand in Hand gehen (mit) · ↗atomar · in einem · monadisch · unauftrennbar · ↗unteilbar · ↗untrennbar · unzerteilbar · unzertrennlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begleiter Bruder Duo Einheit Freund Freundin Freundschaft Gefährte Gespann Paar Pärchen Schwester Trio Zwilling bald einst fast geltend schienen seitdem zusammengehören zusammenhängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unzertrennlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf unserem Sofa bot das unzertrennliche Paar ein reizendes Bild.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 153
Heute sind die Hunde unzertrennlich, Bill weist Ben den Weg.
Bild, 25.02.1998
Selbst als Flor längst kein Kind mehr ist, bleiben die Frauen unzertrennlich.
Der Tagesspiegel, 14.02.1998
Elke und sie saßen sich im Büro gegenüber und waren unzertrennliche Freundinnen.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 68
Die Erinnerung an die unzertrennlichen Papageien hätte ihn wohl nicht abgehalten, mich festzunehmen.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 5205
Zitationshilfe
„unzertrennlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unzertrennlich>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unzertrennbar
unzerstört
Unzerstörbarkeit
unzerstörbar
unzerreißbar
Unzertrennlichkeit
Unziale
Unzialschrift
unziemlich
Unziemlichkeit