unwissend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-wis-send (computergeneriert)
formal verwandt mitwissen
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
(auf einem bestimmten Gebiet) geringes Wissen habend
Beispiele:
er liest kein Buch, ist dumm und unwissend
ein unwissendes (= unerfahrenes) Kind
den Unwissenden Belehrung über die Lage, den Unterdrückten das Klassenbewußtsein und den Klassenbewußten die Erfahrung der Revolution [BrechtMaßnahme1]
2.
Beispiele:
sich unwissend stellen (= so tun, als wüßte man über etw. nichts)
unwissend (= unwissentlich) unterstützte er seinen Gegner
Ich erlaube nicht, daß Sie mir gegenüber den Unwissenden spielen [Diggelm.Hinterlassenschaft126]

Thesaurus

Synonymgruppe
ignorant · ↗ungebildet · ↗uninformiert · unwissend
Assoziationen
Synonymgruppe
primanerhaft · ↗unerfahren · ↗unqualifiziert · ↗unreif · unwissend  ●  ↗grün  ugs.
Assoziationen
  • Anfänger · ↗Einsteiger · Nachwuchs... · ↗Neueinsteiger · ↗Neuling · ↗Novize · Nullanfänger (Sprachkurs) · Unerfahrener · neu im Geschäft  ●  ↗Newcomer  engl. · ↗Debütant  geh. · ↗Erstsemester  ugs. · ↗Frischling  ugs., scherzhaft, ironisch · ↗Fuchs  ugs. · ↗Greenhorn  ugs., engl. · ↗Grünschnabel  ugs. · Jungfuchs  ugs. · ↗Jungspund  ugs., seemännisch · ↗Kadett  ugs. · ↗Küken  ugs., fig. · ↗Milchbart  ugs. · ↗Newbie  ugs. · Rookie  ugs. · ↗Rotarsch  derb, militärisch · ↗Springinsfeld  ugs. · ↗Spund  ugs. · ↗Youngster  ugs., engl. · blutiger Anfänger  ugs. · der Neue / die Neue  ugs. · frisch von der Uni  ugs. · junger Dachs  ugs. · junger Hüpfer  ugs. · junger Spritzer  ugs. · junger Spund  ugs. · neu hier (sein)  ugs. · noch nicht lange dabei  ugs. · unbeschriebenes Blatt  ugs., fig.
Synonymgruppe
ahnungslos · ↗ignorant · ↗unaufgeklärt · ↗unbedarft · ↗unbewandert · ↗uninformiert · unwissend  ●  ↗unbeleckt (von)  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch dabei macht sich so mancher frischgebackene MBA - oftmals unwissend - schnell strafbar.
Die Welt, 17.08.2002
So unwissend sind sie natürlich nicht, das Problem ist seit langem bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1994
Wer selbst nicht sonderlich gescheit war, hielt einen Sprachlosen stets für unwissend.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 159
Jetzt komme ich in die Geschichte, indem ich es war, der ihr fortgeholfen hat, wenn auch unwissend.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 944
Er sieht unwissende Mädchen zerstört werden wegen einer Stunde Lust.
Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6415
Zitationshilfe
„unwissend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unwissend>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unwissen
Unwirtschaftlichkeit
unwirtschaftlich
Unwirtlichkeit
unwirtlich
Unwissenheit
unwissenschaftlich
Unwissenschaftlichkeit
unwissentlich
unwohl