unwirksam

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-wirk-sam (computergeneriert)
Wortzerlegungun-wirksam
Wortbildung mit ›unwirksam‹ als Erstglied: ↗Unwirksamkeit  ·  mit ›unwirksam‹ als Letztglied: ↗rechtsunwirksam
eWDG, 1976

Bedeutung

wirkungslos, ohne Wirkung
Beispiele:
ein unwirksames Mittel
diese Verordnungen waren unwirksam, erwiesen sich als unwirksam

Thesaurus

Synonymgruppe
erfolglos · ↗fruchtlos · ↗ineffektiv · ↗nutzlos · unwirksam · ↗vergeblich · ↗verlustreich · verluststark · ↗wirkungslos  ●  stumpfes Schwert  fig. · bringt nichts  ugs. · ↗frustran  fachspr. · kann man sich schenken  ugs.
Assoziationen
  • erfolglos · ohne Erfolg · ↗umsonst · ↗vergebens  ●  ↗fruchtlos (Anwaltsdeutsch)  Jargon · ↗vergeblich  Hauptform · (an/bei jemandem/etwas ist) Hopfen und Malz verloren  ugs. · außer Spesen nichts gewesen  ugs., Spruch · da kommt nix bei rum  ugs., salopp · dabei kommt nichts (he)rum  ugs. · ↗frustran (medizinisch)  fachspr. · für die Katz  ugs. · für die Tonne  ugs. · für nichts und wieder nichts  ugs. · kannst du knicken  ugs. · kannst du vergessen  ugs. · vergebene Liebesmüh  ugs. · vergebliche Liebesmüh  ugs.
  • (sich) verlaufen · ↗(sich) verlieren · im Leeren verlaufen · im Nichts verlaufen · ins Leere laufen (mit) · nicht fruchten (bei jemandem) · nicht vorankommen · nicht weiterkommen (mit) · nicht weiterverfolgt werden · nichts bewirken · nichts herauskommen (bei) · ↗verpuffen · wirkungslos verpuffen · zu nichts führen  ●  wirkungslos bleiben  Hauptform · (sich) in Luft auflösen  ugs. · (sich) in Rauch auflösen  ugs. · (sich) in Wohlgefallen auflösen  ugs. · ↗(sich) totlaufen  ugs. · genauso gut hätte ich (+ absurde Handlung)  ugs. · im Sand verlaufen  ugs. · im Sande verlaufen  ugs. · nicht helfen  ugs. · nichts bringen  ugs. · vergebliche Liebesmüh sein  ugs. · ↗verläppern  ugs. · verplätschern  ugs. · ↗versanden  ugs.
  • Scheinriese  ●  ↗Papiertiger  fig. · zahnloser Tiger  fig. · Koloss auf tönernen Füßen  geh., fig. · als Tiger (los)springen und als Bettvorleger landen  ugs., scherzhaft-ironisch, fig. · große Klappe und nichts dahinter  ugs., salopp, variabel
Synonymgruppe
brotlose Kunst · nicht nutzbar · nicht zu nutzen · ↗nutzlos · ohne Nutzen · ohne Nutzwert · ↗unbrauchbar · ↗unnütz · ↗untauglich · unwirksam · zu nichts nutze  ●  Schmuck am Nachthemd  scherzhaft, fig. · ohne sittlichen Nährwert  ugs., scherzhaft
Assoziationen
  • (von vornherein) zum Scheitern verurteilt · ↗Makulatur · hoffnungsloses Unterfangen · ↗illusorisch · keine Option · keinen Sinn haben · keinen Sinn machen · keinen Sinn und Zweck haben · keinen Zweck haben · nicht realisierbar · nichts zu machen sein · ohne Aussicht auf Erfolg · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · ↗unsinnig · ↗vergeblich · zu nichts führen · ↗zwecklos  ●  (ein) tot geborenes Kind  fig. · (ein) totgeborenes Kind  fig. · ↗aussichtslos  Hauptform · (das) kannst du vergessen  ugs. · (gut) für die Tonne  ugs. · bringt nichts  ugs. · führt zu nichts  ugs. · für den Arsch  vulg. · für die Katz  ugs. · hat keinen Wert  ugs., ruhrdt. · ↗umsonst  ugs. · ↗witzlos  ugs. · zu nichts gut sein  ugs.
  • (sich) erübrigen · Muster ohne Wert · die Mühe nicht wert · ↗fruchtlos · nichts wert · ↗nutzlos · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · ↗umsonst · unnotwendig · ↗unnötig · ↗unnütz · ↗wertlos · zu nichts nutze · zu nichts nütze · ↗zwecklos · ↗überflüssig  ●  sinn- und zwecklos  Hauptform · (den/die/das) kannst du in der Pfeife rauchen  ugs., fig. · (sich etwas) schenken können  ugs. · (sich etwas) sparen können  ugs. · ↗akademisch  geh. · der Mühe nicht wert  geh. · entbehrenswert  geh. · ↗entbehrlich  geh. · ↗müßig  geh. · nicht der Mühe wert  geh. · nichts bringen  ugs. · ↗verzichtbar  geh. · überflüssig wie ein Kropf  ugs.
  • elitär  ●  ↗(im) Elfenbeinturm  fig. · ohne Bodenhaftung  fig. · ↗abgehoben  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arznei Aufhebungsvertrag Befristung Bürgschaftsvertrag Darlehensvertrag Erhöhungsverlangen Formularklausel Haftungsausschluss Klausel Kreditvertrag Kündigung Mieterhöhung Mieterhöhungsverlangen Mietvertragsklausel Mietzinsvereinbarung Placebo Preisanpassungsklausel Privatisierungsvertrag Rechtsgeschäft Renovierungsklausel Scheinmedikament Scheinpräparat Staffelmietvereinbarung Vertragsklausel insoweit nichtig rechtsmißbräuchlich rechtswidrig sittenwidrig Änderungskündigung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unwirksam‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn sie das nicht getan haben, werde die ganze Bestimmung unwirksam - mit der Folge, dass die Versicherung grundsätzlich den ganzen Schaden ersetzen muss.
Die Zeit, 12.10.2011 (online)
Eine Erhöhung müsse nachvollziehbar belegt sein, andernfalls sei sie unwirksam.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.2004
Warum war er so beschwichtigt, so aufgehalten unterwegs, so unwirksam?
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 113
Es geht nicht um richtig oder falsch, sondern um wirksam oder unwirksam.
Der Spiegel, 25.07.1994
Bei mancher Säure könnten wir entdecken, daß sie sich zersetzt und dadurch unwirksam wird.
Scheidt, Walter: Kulturbiologie, Jena: Fischer 1930, S. 36
Zitationshilfe
„unwirksam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unwirksam>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unwirklichkeit
unwirklich
unwillkürlich
unwillkommen
Unwilligkeit
Unwirksamkeit
unwirsch
unwirtlich
Unwirtlichkeit
unwirtschaftlich