unverwüstlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-ver-wüst-lich
Wortbildung mit ›unverwüstlich‹ als Erstglied: ↗Unverwüstlichkeit
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
sehr haltbar, dauerhaft, strapazierfähig
Beispiele:
der Stoff, das Material, Gewebe ist unverwüstlich
jmd. hat eine unverwüstliche (= durch nichts zu beeinträchtigende) Natur, Gesundheit, Kraft
Sie [die Hose] ist unverwüstlich! [UnruhNike113]
2.
durch nichts zu entmutigen, zu beirren
Beispiele:
er ist ein unverwüstlicher Optimist, hat einen unverwüstlichen Humor, Optimismus
seine unverwüstliche Heiterkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
unverwüstlich · ↗unzerstörbar  ●  läuft und läuft und läuft  veraltet · nicht kaputtzukriegen  ugs. · nicht totzukriegen  ugs. · ↗unkaputtbar  ugs., scherzhaft
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Charme Evergreen Gesundheit Glaube Haudegen Heiterkeit Humor Klassiker Klischee Komödie Kunststoff Lebenskraft Material Optimismus Optimist Stoff Titan Vitalität Zuversicht ebenso erweisen fast geltend nahezu offenbar scheinbar schier vital ziemlich Österreicher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unverwüstlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war unverwüstlich, du fühltest dich sicher damit, dir war alles egal.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Er hielt es für ihre Bestimmung, die Mutter seiner Kinder zu sein, und dieser Glaube war unverwüstlich.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 54
Das unverwüstliche Lachen dieser Stadt ist die abgeklärte Philosophie eines an den Erfahrungen von Jahrhunderten gereiften Volkes.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 22951
Aufgepeppt mit dem deutlich gestanzten Logo, ist sie klassisch und unverwüstlich.
Die Welt, 15.07.2003
Also nicht unvergeßlich wollen wir den Inhalt der Kongreßtage nennen, wohl aber unverwüstlich.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8209
Zitationshilfe
„unverwüstlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unverwüstlich>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unverwundet
Unverwundbarkeit
unverwundbar
unverwöhnt
unverwischbar
Unverwüstlichkeit
unverzagt
Unverzagtheit
unverzeihlich
Unverzeihlichkeit