unverwöhnt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-ver-wöhnt (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
anspruchslos · ↗bescheiden · ↗einfach · ↗frugal · ↗genügsam · ↗karg · ↗schlicht · ↗spartanisch · ↗spärlich · ↗uneitel · ↗unprätentiös · unverwöhnt  ●  ↗modest  veraltet
Assoziationen
  • Einfachst- (Wortzusatz) · ↗anspruchslos · ↗asketisch · aufs (absolut) Wesentliche reduziert · aufs Notwendigste reduziert · in reinster Funktionalität · nur mit dem Allernotwendigsten ausgestattet · nur mit dem Allernotwendigsten versehen · ↗puristisch · ↗puritanisch · ↗sparsam (ausgestattet) · ↗spartanisch · ↗streng (reduziert, zurückgenommen o.ä.)
  • (den) Blick senken · (die) Augen niederschlagen
  • musst du gleich wieder übertreiben?  ●  geht's auch (ei)ne Nummer kleiner?  ugs., Spruch, fig., variabel · jetzt bleib mal (schön) auf dem Teppich!  ugs., fig.

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die unverwöhnte Marisa erhält von der Mutter ein Orlon-Twinset in Nilgrün, ihrer Lieblingsfarbe.
Die Zeit, 07.10.2004, Nr. 42
Zitationshilfe
„unverwöhnt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unverwöhnt>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unverwischbar
unverweslich
unverwertbar
unverwendbar
unverwelkt
unverwundbar
Unverwundbarkeit
unverwundet
unverwüstlich
Unverwüstlichkeit