unverrichtet

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-ver-rich-tet (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

unverrichteter Dinge, Sacheohne das erreicht zu haben, was man sich vorgenommen hatte, erfolglos
Beispiele:
unverrichteter Dinge wieder abziehen, zurückkommen
er musste unverrichteter Dinge umkehren
unverrichteter Sache wieder abziehen, zurückkommen, umkehren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ding Sache

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unverrichtet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weshalb wird der Journalist das Dorf nach dem Tod der Frau unverrichteter Dinge wieder verlassen?
Die Zeit, 03.08.2005, Nr. 31
Bevor das Tier den Täter angreifen konnte, floh dieser unverrichteter Dinge.
Süddeutsche Zeitung, 22.12.2003
Sie überwinterten im Eis und kehrten im nächsten Jahr unverrichteter Dinge zurück.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 342
Sollte er nun, da er so lange um sie geworben hatte, unverrichteter Sache wieder abziehen?
Duncker, Dora: Großstadt. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15381
Er besaß keine Mittel, seine Ansprüche durchzusetzen, und mußte unverrichteter Dinge nach Hause zurückkehren.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 23803
Zitationshilfe
„unverrichtet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unverrichtet>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unverputzt
unverpackt
unveröffentlicht
Unvernünftigkeit
unvernünftig
unverritzt
unverrückbar
unverrückt
unverschämt
unverschämterweise