unverehelicht

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-ver-ehe-licht
eWDG, 1976

Bedeutung

papierdeutsch unverheiratet
Beispiel:
die unverehelichte Base Schlotterbeck [RaabeHungerpastorI 1,259]

Thesaurus

Synonymgruppe
(noch) frei · (noch) zu haben · ↗Single · ↗allein · allein lebend · ↗alleinstehend · ↗ehelos · ↗ledig · nicht liiert · ohne Frau · ohne Mann · ohne Partner · ohne Partner (lebend) · ohne Partnerin · ohne feste Bindung · ↗partnerlos · sitzen geblieben · ↗solo · ↗unbemannt · ↗ungebunden · ↗unverheiratet · ↗unvermählt  ●  nicht verpartnert  Amtsdeutsch · ↗unbeweibt  veraltet, scherzhaft · hat keinen abgekriegt  ugs., abwertend · keine(n) abbekommen (haben)  ugs., abwertend · unverehelicht  fachspr., Papierdeutsch
Assoziationen
  • auseinander · geschieden · ↗getrennt · nicht mehr verheiratet · wieder frei · wieder zu haben
  • (älterer) Junggeselle · Junggeselle aus Überzeugung · eingefleischter Junggeselle  ●  ↗Hagestolz  veraltet
  • (alte) Juffer  ugs., rheinisch · alte Jungfer  ugs. · spätes Mädchen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dienstmagd

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unverehelicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf das Gebiet der Hochstapelei hat sich die unverehelichte Emilie Frey begeben und dabei eine außerordentliche Dreistigkeit entwickelt.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 13.02.1902
Cioran hatte sich sehr jung vorgenommen, unverehelicht, unabhängig, bedürfnislos zu leben.
Die Zeit, 10.04.1970, Nr. 15
Es wird zwar gelegentlich für den Rabbi die Frage erörtert, ob er nicht besser unverehelicht bleibe, um sich ganz ungestört dem Studium widmen zu können.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 418
Als sie nach Hause kamen, waren, außer den Familiengliedern, noch Frau Reimann und die unverehelichte Koschiella anwesend.
Friedländer, Hugo: Ein »Ritualmord«-Prozeß. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 24582
Neben Sternberg mußten diesmal Bergwerksdirektor Paul Luppa, die 18 Jahre alte Auta Wender und die unverehelichte Kassiererin Anna Scheding auf der Anklagebank Platz nehmen.
Friedländer, Hugo: Der Prozeß gegen den Bankier August Sternberg wegen Sittlichkeitsverbrechen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 668
Zitationshilfe
„unverehelicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unverehelicht>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unveredelt
unverdünnt
Unverdrossenheit
unverdrossen
Unverdorbenheit
unvereinbar
Unvereinbarkeit
unverfälschbar
unverfälscht
Unverfälschtheit