unterschlupfen

GrammatikVerb · schlupfte unter, ist untergeschlupft
Worttrennungun-ter-schlup-fen (computergeneriert)
Wortzerlegungunter-schlupfen
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

süddeutsch
Synonym zu unterschlüpfen

Typische Verbindungen
computergeneriert

schlupfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unterschlupfen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So war ich froh, daß ich in einem Kloster unterschlupfen konnte, wo mir die ehrwürdigen Schwestern das Gefühl gaben, geborgen zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2001
Manchmal schützte ihn die kanadische Botschaft, manchmal schlupfte er bei französischen Freunden unter.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1994
Aber mindestens 70000 bis 100000 sind allein in Kanada untergeschlupft, noch einmal so viele halten sich wohl in den Vereinigten Staaten im Untergrund verborgen.
Die Zeit, 19.02.1973, Nr. 08
Nach dem Kriege war er bei einem Fabrikanten, der der FDP angehörte, untergeschlupft.
Die Zeit, 04.06.1953, Nr. 23
Zitationshilfe
„unterschlupfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unterschlupfen>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterschlupf
unterschließen
Unterschleif
unterschlängeln
Unterschlagung
unterschnallen
unterschneiden
Unterschnitt
unterschreiben
Unterschreibung