unterlaufen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungun-ter-lau-fen
Wortzerlegungunter-laufen
Wortbildung mit ›unterlaufen‹ als Grundform: ↗unterlaufen2
eWDG, 1976

Bedeutungen

I.
unterläuft (Präsens), unterlief, ›ist‹, unterlaufen
1.
jmdm. unterläuft ein Fehlerjmd. macht versehentlich einen Fehler
Beispiele:
jmdm. ist ein Irrtum, eine Dummheit, Verwechslung unterlaufen
bei der Berechnung, Arbeit muss ein Versehen unterlaufen (= passiert) sein
2.
jmdm. unterläuft etw., jmd.jmdm. begegnet etw., jmd. zufällig
Beispiele:
Noch nie war ihm etwas im Leben unterlaufen, was so sanft und so jung war [SeghersDie Toten6,68]
Ist Ihnen beim Studieren je der Name von Professor Dr. Dr. Leiser unterlaufen? [Kubaterra incognitaI]
II.
unterläuft (Präsens), unterlief, ›hat‹, unterlaufen
Sport den Gegner unterlaufenin geduckter Stellung den Gegner (durch Ausheben) von unten zu Fall bringen
Beispiel:
dann unterlief er Günsche, packte ihn und warf ihn in eine Ecke [NollHolt1,178]
übertragen etw., jmdn. durch hinterlistige Angriffe zu schwächen, zerstören suchen
Beispiel:
[die Militaristen glaubten] die ihnen überlegene Militärmacht des Sozialismus durch einen verdeckten Krieg unterlaufen zu können [Tageszeitung1965]

Thesaurus

Synonymgruppe
umgehen · unterlaufen · wirkungslos machen  ●  ↗aufbrechen  fig. · ↗aushebeln  fig. · außer Gefecht setzen  fig. · ↗knacken  ugs., fig.
Synonymgruppe
(einen) Fehler machen (unabsichtlich) · ↗(jemandem) passieren · unterlaufen (Fehler o.ä.)  ●  (einen) Bock schießen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auge Fehler Flanke Irrtum rot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unterlaufen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solche Fehler wie gegen den SCM unterlaufen uns bestimmt nicht noch einmal.
Die Welt, 13.09.2003
Aber die würden ernst zu nehmenden Politikern doch nie unterlaufen, nicht wahr?
Der Tagesspiegel, 13.12.1999
Darum kann ich es mir auch hier erlauben, den zweimal unterlaufenen Brauch als Überlieferung geltend zu machen.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 159
Dieses unterlaufene Blut entzündet sich von Zeit zu Zeit, bildet Geschwüre, durchbricht die Haut, und es entstehen offene Beine.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 398
Abergläubisch buchstabiere ich, wenn es mir unterläuft, eine fixe Idee.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 49
Zitationshilfe
„unterlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unterlaufen#1>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

unterlaufen

Grammatikpartizipiales Adjektiv (in Verbindung mit »sein«)
Aussprache
Worttrennungun-ter-lau-fen
Grundformunterlaufen1
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiele:
durch Prellung ist diese Stelle des Körpers (mit Blut) unterlaufen (= hat sich die Stelle unter der Haut mit Blut gefüllt, das aus den verletzten Gefäßen in das Zellgewebe getreten ist)
das Auge war mit Blut, blutig unterlaufen
die Beule war rot, dunkel, schwarz unterlaufen
(blau) unterlaufene Striemen

Thesaurus

Synonymgruppe
umgehen · unterlaufen · wirkungslos machen  ●  ↗aufbrechen  fig. · ↗aushebeln  fig. · außer Gefecht setzen  fig. · ↗knacken  ugs., fig.
Synonymgruppe
(einen) Fehler machen (unabsichtlich) · ↗(jemandem) passieren · unterlaufen (Fehler o.ä.)  ●  (einen) Bock schießen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auge Fehler Flanke Irrtum rot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unterlaufen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solche Fehler wie gegen den SCM unterlaufen uns bestimmt nicht noch einmal.
Die Welt, 13.09.2003
Aber die würden ernst zu nehmenden Politikern doch nie unterlaufen, nicht wahr?
Der Tagesspiegel, 13.12.1999
Darum kann ich es mir auch hier erlauben, den zweimal unterlaufenen Brauch als Überlieferung geltend zu machen.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 159
Dieses unterlaufene Blut entzündet sich von Zeit zu Zeit, bildet Geschwüre, durchbricht die Haut, und es entstehen offene Beine.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 398
Abergläubisch buchstabiere ich, wenn es mir unterläuft, eine fixe Idee.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 49
Zitationshilfe
„unterlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unterlaufen#2>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterlauf
Unterlassungssünde
Unterlassungsklage
Unterlassungserklärung
Unterlassungsdelikt
unterläufig
Unterleder
unterlegen
Unterlegene
Unterlegenheit