unterfüttern

GrammatikVerb
Worttrennungun-ter-füt-tern
Wortzerlegungunter-füttern2
Wortbildung mit ›unterfüttern‹ als Erstglied: ↗Unterfütterung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
mit einem Futter versehen
2.
mit einer Schicht unterlegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Argument Behauptung Beleg Datum Detail Fakt Statistik These Thesis argumentativ finanziell programmatisch theoretisch wissenschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unterfüttern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und er unterfüttert seine eigenen Filme mit zusätzlichen Ideen und nützlichem Material.
Der Tagesspiegel, 24.04.2003
Und er unterfüttert seine Version in den Medien mit immer wieder neuen Details.
Die Welt, 15.02.2000
Das wiederum unterfüttert den Protest von rechts, was die ungeliebte große Koalition weiter verfestigt und so weiter.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.1998
Romantik wird fein ziseliert umspielt und mit höchst ironischer Expression unterfüttert.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.2004
Die Philharmoniker sind heute U, weil sie nicht mehr tun, als den Rock zu unterfüttern.
Die Welt, 24.06.2000
Zitationshilfe
„unterfüttern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unterfüttern>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterfutter
Unterfunktion
Unterführungszeichen
Unterführung
Unterführer
Unterfütterung
Untergang
Untergangspunkt
untergangsreif
Untergangsstimmung