unprätentiös

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-prä-ten-ti-ös
Wortzerlegungun-prätentiös
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutung

(meist) anerkennend, gehoben bescheiden2 (Lesart 1), uneitel, schlicht (Lesart 1 a)
Gegenwort zu prätentiös
Beispiele:
Die Autorin erzählt in ihren Erzählungen leicht und unprätentiös von den Gesetzen des Alltags. [Der Standard, 25.10.2016]
Das unprätentiöse Auto war extrem vielseitig einsetzbar, beispielsweise als Jagdfahrzeug, Golfcart oder Polizeiwagen. [Spiegel, 26.07.2016 (online)]
Erfrischend, frech, temperamentvoll klingt diese Musik, und ihr unprätentiöser Gestus tut nach so viel Pathos gut. [Neue Zürcher Zeitung, 24.09.2008]
Er ist unprätentiös; die Würde des Amtes belastet ihn nicht. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.2004]
Die säulenumrahmten Tempel waren verhältnismäßig kleine Bauten mit einfachen Linien und Dekorationen, und sie ruhten auf dem Boden mit schlichter, unprätentiöser, materieloser Geradheit. [Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6204]
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine unprätentiöse Art und Weise; ein unprätentiöser Stil; ein unprätentiöses Auftreten
mit Adverbialbestimmung: ganz, völlig unprätentiös
als Adverbialbestimmung: unprätentiös wirken, erzählen

Thesaurus

Synonymgruppe
anspruchslos · ↗bescheiden · ↗einfach · ↗frugal · ↗genügsam · ↗karg · ↗schlicht · ↗spartanisch · ↗spärlich · ↗uneitel · unprätentiös · ↗unverwöhnt  ●  ↗modest  veraltet
Assoziationen
  • Einfachst- (Wortzusatz) · ↗anspruchslos · ↗asketisch · aufs (absolut) Wesentliche reduziert · aufs Notwendigste reduziert · in reinster Funktionalität · nur mit dem Allernotwendigsten ausgestattet · nur mit dem Allernotwendigsten versehen · ↗puristisch · ↗puritanisch · ↗sparsam (ausgestattet) · ↗spartanisch · ↗streng (reduziert, zurückgenommen o.ä.)
  • (den) Blick senken · (die) Augen niederschlagen
  • musst du gleich wieder übertreiben?  ●  geht's auch (ei)ne Nummer kleiner?  ugs., Spruch, fig., variabel · jetzt bleib mal (schön) auf dem Teppich!  ugs., fig.
Antonyme
  • unprätentiös

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftreten Diktion Eleganz Ernsthaftigkeit Leichtigkeit Prosa Schlichtheit Stil angenehm auftretend bescheiden bodenständig charmant daherkommen ehrlich erfrischend erzählt geradlinig gänzlich lakonisch nüchtern präzis sachlich schlicht schnörkellos sympathisch umgänglich unaufgeregt uneitel unpathetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unprätentiös‹.

Zitationshilfe
„unprätentiös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unprätentiös>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unpraktisch
unpraktikabel
Unpopularität
unpopulär
unpolitisch
unpräzis
unpräzise
unprivilegiert
unproblematisch
unproduktiv