unmoralisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-mo-ra-lisch (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gegen Sitte u. Moral verstoßend

Thesaurus

Synonymgruppe
anrüchig · ↗fragwürdig · ↗sittenlos · ↗unethisch · unmoralisch · ↗unsittlich · ↗verwerflich  ●  ↗sündhaft  religiös · ↗amoralisch  geh. · ↗skrupellos  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • moralisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angebot Anstalt Lebenswandel Verhalten abstoßend amoralisch dekadent egoistisch gottlos illegal illegitim kurzsichtig skandalös unanständig unchristlich undemokratisch unethisch ungerecht ungesetzlich unhistorisch unmenschlich unrechtmäßig unsozial unverantwortlich unvernünftig verantwortungslos verwerflich völkerrechtswidrig widerrechtlich zutiefst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unmoralisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es fehlt nicht an Moral, wir gehen mit der Moral nur unmoralisch um.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.2002
Vielleicht ist es etwas unmoralisch von mir, so zu sprechen.
Der Spiegel, 09.05.1983
Was die bürgerliche Moral für moralisch hält, ist für mich unmoralisch.
Die Zeit, 03.09.1965, Nr. 36
Sie verstehen mich nicht, ich bin ihnen zu sonderbar, zu unmoralisch.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 141
Das wäre erstens unmoralisch und würde zweitens nie zum Ziele führen.
Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 177
Zitationshilfe
„unmoralisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unmoralisch>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unmoral
Unmöglichkeit
unmöglich
unmodisch
unmodern
Unmoralität
unmotiviert
unmündig
Unmündige
Unmündigkeit