unkontrollierbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-kon-trol-lier-bar · un-kont-rol-lier-bar
Wortzerlegungun-kontrollierbar
eWDG, 1976

Bedeutung

nicht auf seine Richtigkeit zu überprüfen, nicht kontrollierbar
Beispiele:
unkontrollierbare Gerüchte, Nachrichten
Diese unkontrollierbaren, nicht überzeugenden Urteile müssen der Vergangenheit angehören [Neue Justiz1964]
nicht unter Kontrolle zu bringen
Beispiel:
[eine Nacht] in der das Gefühl wild überhandnimmt und unkontrollierbar wird [RinserMitte125]

Thesaurus

Synonymgruppe
unbeeinflussbar · ↗unbeherrschbar · unkontrollierbar · unlenkbar · unmanipulierbar · unsteuerbar
Antonyme
  • kontrollierbar

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbreitung Bürokratie Chaos Drang Eigendynamik Eigenleben Eskalation Eskalationsautomatik Flächenbrand Flüchtlingsstrom Gerücht Kettenreaktion Leidenschaft Miliz Monster Reaktor Schwingung Spirale Staatspleite Stress Wettrüsten Wildwuchs Wuchern Zittern chaotisch nahezu schier unberechenbar unkontrolliert unüberschaubar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unkontrollierbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diese Weise könnten Wälder schnell zu einer unkontrollierbaren Quelle für neue Portrait Emissionen werden.
Der Tagesspiegel, 18.08.2000
Nun aber benötigte es Kapital von außen, und die Banken weigerten sich, Geld in einen unkontrollierbaren Betrieb fließen zu lassen.
Die Zeit, 19.03.1998, Nr. 13
Sonst wird mit der Frage kein analysierbarer Problemraum erzeugt, sondern unkontrollierbares Wissen aktualisiert.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 1012
Unkontrollierbare Prozesse, die etwa von rechtsradikalen Kräften ausgelöst würden, sollten auf beiden Seiten unterbunden werden.
Nr. 96: Gespräch Seiters mit Krenz und Modrow vom 20. November 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 17761
Wäre es nicht vernünftig und menschlich, den unkontrollierbaren natürlich-unnatürlichen Vorgang des Absterbens zu kontrollieren, bewußt zu beschleunigen?
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 158
Zitationshilfe
„unkontrollierbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unkontrollierbar>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unkonkret
unkompliziert
unkommentiert
unkomisch
unkomfortabel
unkontrolliert
unkonventionell
unkonzentriert
Unkonzentriertheit
unkooperativ