uninteressiert

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-in-te-res-siert · un-in-ter-es-siert
Wortzerlegungun-interessiert
eWDG, 1976

Bedeutung

für etw. kein Interesse zeigend, desinteressiert
Beispiele:
an einem Gegenstand, Buch, an einer Sache, Aussprache (völlig) uninteressiert sein
die Zuhörer waren an dem Vortrag uninteressiert
du hast dich bei der Diskussion, Besprechung ziemlich uninteressiert gezeigt

Thesaurus

Synonymgruppe
denkfaul · ↗desinteressiert · ↗gleichgültig · ↗indifferent · ↗lustlos · ohne Elan · ↗schulterzuckend · ↗unengagiert · uninteressiert  ●  ↗achselzuckend  fig. · kommste heut nicht, kommste morgen  ugs.
Assoziationen
  • (etwas) nicht (so) genau nehmen  ●  nicht alles auf die Goldwaage legen  fig. · (alle) fünf gerade sein lassen  ugs. · ↗(sich) nicht (so kleinlich) anstellen  ugs. · den lieben Gott 'en guten Mann sein lassen  ugs. · nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen  ugs. · nicht päpstlicher als der Papst sein (wollen)  ugs. · wir wollen mal nicht so sein  ugs., regional, Spruch, variabel
  • (dankend) abwinken · (sich) nicht interessiert zeigen · kein Interesse haben · kein Interesse zeigen · keine Lust haben · unmotiviert sein  ●  (einfach) nicht wollen  ugs. · (sich) wenig geneigt zeigen  geh. · keinen Bock haben (auf)  ugs. · keinen Nerv haben  ugs. · null Bock haben (auf)  ugs.
  • freudlos · gelangweilt · ↗lieblos · nicht mit dem Herzen dabei · nicht mit ganzem Herzen dabei · ohne Begeisterung · ohne Einsatz · ohne Engagement · ohne Freude dabei · ohne sich Mühe zu geben · ohne sich anzustrengen · ↗unengagiert  ●  ↗lustlos  Hauptform · ↗wurschtig  ugs. · ↗wurstig  ugs.
  • (innerlich) abwesend · ↗desinteressiert · ↗gleichgültig · ↗teilnahmslos · ↗unbeteiligt  ●  wie die Ölgötzen  ugs. · wie ein Ölgötze  ugs.
  • gewagt · ↗leichtfertig · ↗risikoaffin · ↗risikofreudig · ↗waghalsig  ●  ↗leichtsinnig  Hauptform
  • antriebslos · ↗gleichgültig · ↗halbherzig · ↗lustlos · ohne Antrieb · ohne Elan · ohne Energie · ohne Interesse · ↗schwunglos · ↗träge
  • bummelig  ugs. · ↗herumtrödeln(d)  ugs. · ↗saumselig  geh., veraltend · ↗säumig  geh. · trödelig  ugs. · verbummelt  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zuschauer eher faul gegenüberstehen gleichgültig uninformiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›uninteressiert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vier Kinder verhielten sich uninteressiert, einem gefiel das Bild mit Einschränkungen.
Die Zeit, 29.09.1967, Nr. 39
Damit sie noch kräftiger zupacken mußte, tat ich zuerst uninteressiert.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 403
Simpel, dumm, redet so daher, ohne sich was zu denken, politisch uninteressiert.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 392
Er muss mich für einen uninteressierten, unpolitischen Ignoranten gehalten haben.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.2000
Als das Video mit der Vernehmung des fünfjährigen Mädchens gezeigt wurde, schaute er nicht uninteressiert zu.
Die Welt, 23.09.2004
Zitationshilfe
„uninteressiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/uninteressiert>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
uninteressant
uninspiriert
uninformiert
unilokulär
unilinear
Uninteressiertheit
Unio mystica
Union
Union Jack
Unionist