ungezwungen

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-ge-zwun-gen
Wortbildung mit ›ungezwungen‹ als Grundform: ↗Ungezwungenheit
eWDG, 1976

Bedeutung

natürlich, ungehemmt im Benehmen, nicht steif und förmlich
Beispiele:
ein ungezwungenes Benehmen, Wesen
eine ungezwungene Heiterkeit, Geselligkeit, Unterhaltung
in ungezwungenem Ton sprechen
jmd. ist ganz ungezwungen
frei und ungezwungen reden, erzählen
sich ungezwungen benehmen
sie bewegte sich ungezwungen, gab sich ganz ungezwungen

Thesaurus

Synonymgruppe
bequem · entspannt · ↗formlos · ↗gelöst · ↗launig · ↗leger · ↗locker · ↗lässig · ↗unbeschwert · ↗unförmlich · ungezwungen · ↗unverkrampft · ↗zwanglos  ●  chillig  ugs. · ↗geschmeidig  ugs. · ↗relaxed  ugs., engl. · relaxt  ugs. · ↗tiefenentspannt  ugs., ironisch
Assoziationen
  • als nicht wichtig erachten · ↗leichtnehmen · nicht sehr ernst nehmen · ↗unterschätzen · ↗verharmlosen  ●  auf die leichte Schulter nehmen  ugs. · locker sehen  ugs.
  • großzügig über etwas hinwegsehen · keine Probleme haben (mit)  ●  (etwas) locker sehen  ugs. · locker bleiben  ugs.
  • beruhigend · entspannend · ↗erholsam · ↗wohltuend
  • leichtherzig · ↗leichtlebig · ↗unbekümmert · ↗unbeschwert
  • (sich) eine Auszeit nehmen · (sich) eine schöne Zeit machen · (sich) einen lauen Lenz machen  ●  (sich) einen Bunten machen  ugs.
  • (ganz) gelassen · ↗(ganz) gemütlich · im Schlendergang · in gemütlichem Tempo · in langsamem Tempo · in lässiger Gangart · ↗langsam · ohne (jede) Hektik · ohne die geringste Spur von Eile · ohne die mindeste Eile  ●  ganz entspannt  ugs. · gemessenen Schrittes  geh. · in chilligem Tempo  ugs. · ↗tiefenentspannt  ugs., ironisch
  • (es sich) bequem machen · (sich) einen (faulen) Lenz machen · ↗(sich) entspannen · ↗(sich) erholen · ↗ausruhen · ↗faulenzen · ↗herumlungern · nichts tun · untätig sein  ●  (die) Füße hochlegen  fig. · (ein) Lotterleben (führen)  scherzhaft · (sich) auf die faule Haut legen  ugs. · (sich) festhalten an  ugs., scherzhaft-ironisch · Däumchen drehen  ugs., fig. · abchillen  ugs., jugendsprachlich · abflacken  ugs. · ↗abhängen  ugs. · ablockern  ugs. · ↗abschalten  ugs. · abschimmeln  derb · absicken (jugendsprachlich)  ugs. · ↗chillen  ugs. · flohnen  ugs., schweiz. · ↗gammeln  ugs. · ↗herumgammeln  ugs. · ↗herumhängen  ugs. · ↗lungern  ugs. · nichts zu tun haben  ugs. · ↗rumfaulenzen  ugs. · ↗rumgammeln  ugs. · rumlungern  ugs.
  • Dauerlächler · ↗Strahlemann  ●  ↗Smiley  fig. · Dauergrinser  ugs. · Grinsgesicht  ugs. · ↗Sonnyboy  ugs.
  • befreit · entlastet · erleichtert · erlöst · ↗heilfroh
  • flapsig (Bemerkung, Auftreten) · ↗nonchalant · ↗salopp · ↗unbekümmert · ↗unernst  ●  hanswurstig  ugs.
  • (sich) keinen Zwang antun · (sich) wie zu Hause fühlen · es sich gemütlich machen
Synonymgruppe
frei · ↗ungebunden · ↗ungehindert · ungezwungen · ↗zwanglos
Synonymgruppe
bequem · ↗hemdsärmelig · ↗locker · ↗salopp · ungezwungen  ●  ↗hemdärmelig  schweiz., österr. · ↗hemdärmlig  schweiz.
Assoziationen
  • (sich) keinen Zwang antun · (sich) wie zu Hause fühlen · es sich gemütlich machen
Synonymgruppe
frech · ↗keck · ↗kess · locker-flockig · ohne falsche Scham · ↗unbekümmert · ↗ungeniert · ungezwungen · ↗vorlaut · ↗vorwitzig · ↗zwanglos  ●  ↗schamlos  fig. · locker vom Hocker  ugs. · ↗schmerzfrei  ugs., fig.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und um eine ungezwungene Atmosphäre zu garantieren müssen Männer draußen bleiben.
Der Tagesspiegel, 23.03.2002
Mit ihm ist alles so ungezwungen, und er geht gern mit mir tanzen.
Bild, 17.01.2002
Vielleicht führt uns der Weg wieder einmal so ungezwungen zusammen.
Martin, Hans: Darf ich mir erlauben ...?, Stuttgart: Hädecke 1935, S. 93
Da ich nur noch mit der kurzen Hose bekleidet war, ließ sich die Jagd schon viel ungezwungener an.
Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe, München: Langen Müller 1942 [1930], S. 93
Je früher man damit anfängt, um so leichter fällt es ihnen später, sich ungezwungen und richtig bei Tisch zu benehmen.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 28166
Zitationshilfe
„ungezwungen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ungezwungen>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungezügelt
Ungezogenheit
ungezogen
ungezinkt
ungeziemend
Ungezwungenheit
ungiftig
unglasiert
Unglaube
Unglauben