ungerichtet

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-ge-rich-tet (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
absichtslos · ↗richtungslos · ungerichtet · ↗ziellos
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Energie Funkfeuer Graf gerichtet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungerichtet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

All seine Bewegungen schienen ungerichtet, mal setzte er sich da, mal dort hin und ständig verschüttete er sein Getränk.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.2004
Der ungerichtete Betrieb wie im terrestrischen Mobilfunknetz ist nicht möglich.
C't, 1997, Nr. 11
Denn unsere nicht-lineare Rechnung ist das Ergebnis ungerichteten Probierens, nicht hingegen einer zielstrebigen Prüfung.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 162
Denkbar, wenn auch unwahrscheinlich, wäre das zwar bei einem ungerichteten Funkfeuer der älteren Generation.
o. A. [rm]: Funknavigation. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Dabei stellten sie fest, dass deren Pollen Schläuche bildeten, die völlig ungerichtet wuchsen und ihr Ziel verfehlten.
Die Welt, 18.08.2003
Zitationshilfe
„ungerichtet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ungerichtet>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ungereimtheit
ungereimt
ungeregt
ungeregelt
Ungerechtigkeit
ungern
ungerollt
ungerufen
ungerügt
ungerührt