ungereimt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-ge-reimt (computergeneriert)
Wortbildung mit ›ungereimt‹ als Grundform: ↗Ungereimtheit
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
nicht durch Reim gebunden
Beispiel:
Strenge und Geräumigkeit ... zeichnen den ungereimten Vers aus [BecherPoet. Konfession30]
2.
umgangssprachlich, abwertend sinnlos, verworren
Beispiele:
ein ungereimtes Geschwätz
ungereimtes Zeug daherreden
ungereimte Gedanken, Einfälle
allerlei Ungereimtes über etw. reden
das kommt mir alles ziemlich ungereimt vor
das klingt ungereimt

Thesaurus

Synonymgruppe
abwegig · ↗kraus · nicht stimmig · ungereimt · ↗unsinnig · ↗unverständlich · ↗verrückt · ↗versponnen · ↗verworren · ↗widersinnig
Assoziationen
Synonymgruppe
reimlos · ungereimt
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Norden Zeug gereimt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungereimt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es schien ihm nicht nötig, auf so ungereimte Dinge überhaupt zu antworten.
Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 264
Die visuelle Kraft und die schauspielerischen Leistungen lassen das stellenweise ungereimte Script weit hinter sich.
Die Welt, 21.08.2004
Es ist keinem Gesetz verleimt, daß immer ein Urteil sei ungereimt.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.1994
Manche dieser Strukturen sind so beschaffen, daß sie wohl als »Kausalverhältnisse« gelesen werden können; aber es wäre ungereimt, sie selbst als Ursachen aufzufassen.
Süßmann, G.: Naturwissenschaft. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13215
Er redete unaufhaltsam von den ungereimtesten Dingen zu dem Ahn, meinte sich als ein würdiger Weggenosse zu erweisen.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 164
Zitationshilfe
„ungereimt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ungereimt>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungeregt
ungeregelt
Ungerechtigkeit
ungerechtfertigt
ungerechterweise
Ungereimtheit
ungerichtet
ungern
ungerollt
ungerufen