ungemäß

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-ge-mäß (computergeneriert)
Wortzerlegungun-gemäß
eWDG, 1976

Bedeutung

den gegebenen Verhältnissen, jmdm. nicht entsprechend, unangemessen
Beispiele:
eine der Leistung ungemäße Bezahlung, Belohnung
Minderwertigkeitsgefühle aus Geldgründen waren ... meinem Wesen ungemäß [G. Hauptm.3,386]
Verpflanzt man ein Tier in eine ihm ungemäße Umgebung [R. GerlachVierfüßler17]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Puccini verwandte fast fünf Jahre auf diese ihm ungemäße Arbeit.
Carner, Mosco: Puccini (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 34565
Das politische Terrain der Gegenwart ist ihm nicht so sehr fremd, sondern zu ungemäß, um sich gewandt und sicher auf ihm bewegen zu können.
Die Zeit, 09.04.1965, Nr. 15
Zitationshilfe
„ungemäß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ungemäß>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungemahlen
ungemacht
Ungemach
ungelüftet
ungelöst
ungemein
ungemessen
ungemindert
ungemütlich
Ungemütlichkeit