ungelüftet

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-ge-lüf-tet (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
dumpfig · ↗miefig · nicht ausreichend belüftet · ↗stickig · unbelüftet · ungelüftet · ↗vermieft  ●  (eine) Luft zum Schneiden  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bett Geheimnis Raum Zimmer riechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungelüftet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allmählich trudeln schlurfend die drei ungelüfteten Bewohner ein, zum Rauchen, zum Rasieren, zum Lesen.
Der Tagesspiegel, 05.08.1998
Ein paar Mal spricht Ludwig von den »ungelüfteten Räumen« dieser Kabinette; das ist das Wort.
Tucholsky, Kurt: Juli 14. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1929]
Nun hatte er also die Bescholtene in seinem ungelüfteten Arbeitsraum.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 74
Johanna sah sich mittlerweile um in dem unordentlichen, ungelüfteten, nicht komfortablen Hotelzimmer.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 278
Im Korridor schlug ihr der säuerlich dumpfe Geruch von ungelüfteten Kleidern, Mottenpulver und jahrealtem Staub entgegen.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 93
Zitationshilfe
„ungelüftet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ungelüftet>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungelöst
ungelöscht
ungelogen
ungeliebt
ungelesen
Ungemach
ungemacht
ungemahlen
ungemäß
ungemein