unfest

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-fest
Wortzerlegungun-fest

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Bild ist unfest; Pubertierenden gleich erforschen sie ihr Gesicht nach dem gültigen Ausdruck.
Die Zeit, 29.03.1996, Nr. 14
In dem Augenblick brach der riesige, aber unfeste Pappelbaum zusammen.
konkret, 1992
Zitationshilfe
„unfest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unfest>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unfertigkeit
unfertig
unfern
unfermentiert
Unfeinheit
Unflat
unflätig
Unflätigkeit
unflektierbar
Unflektierbarkeit