unerfüllbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-er-füll-bar
Wortzerlegungun-erfüllbar
eWDG, 1976

Bedeutung

nicht zu erfüllen
Beispiele:
eine unerfüllbare Bitte, Forderung
ihre Wünsche waren unerfüllbar

Thesaurus

Synonymgruppe
nur in der Fantasie möglich · nur in der Phantasie möglich · ↗realitätsfern · ↗realitätsfremd · unerfüllbar · ↗unrealistisch · ↗utopisch · ↗visionär · ↗wirklichkeitsfremd  ●  über den Wolken schweben  ugs.
Assoziationen
  • impraktikabel · ↗lebensfern · ↗lebensfremd · nicht praktikabel · nicht realisierbar
  • elitär  ●  ↗(im) Elfenbeinturm  fig. · ohne Bodenhaftung  fig. · ↗abgehoben  ugs.
  • (sich) als Illusion herausstellen · (sich) als unrealistisch erweisen · (sich) nicht erfüllen · (sich) nicht realisieren · (zer)platzen wie eine Seifenblase · nicht Realität werden · nicht in Erfüllung gehen · zunichte gemacht werden (Hoffnung) · ↗zunichte machen · zunichtegemacht werden · ↗zunichtemachen  ●  (sich) zerschlagen (Hoffnungen)  fig. · ↗zerplatzen (Träume)  fig. · (in sich) zusammenfallen wie ein Kartenhaus  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anforderung Anspruch Auflage Bedingung Begierde Erwartung Forderung Hoffnung Illusion Liebe Maximalforderung Mission Sehnsucht Traum Utopie Verheißung Verlangen Versprechen Versprechung Vorbedingung Vorgabe Wahlversprechen Wunsch Wunschtraum Wunschvorstellung meist nahezu schienen schier unerfüllt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unerfüllbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Stellen wir aber nicht ein unerfüllbares Programm auf?
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 16
Allerdings haben gerade die Ärzte bislang die wohl unerfüllbare Doppelforderung gestellt - einerseits nach Freiberuflichkeit und andererseits nach einer sozusagen staatlichen Garantie für hohes Einkommen.
Der Spiegel, 23.05.1983
Der Wunsch, Form und Wachstumsentwicklung zu beeinflussen, ist fast unerfüllbar und eigentlich wohl nur im Alter von 12 bis 18 Jahren möglich.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 25
Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, erfüllbar oder unerfüllbar, welcher wäre das?
Die Welt, 03.04.2000
Renaissance bleibt ein Ideal, das über dem Wollen einer Zeit schwebt, unerfüllbar wie alle Ideale.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 341
Zitationshilfe
„unerfüllbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unerfüllbar>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unerfreulich
unerforscht
Unerforschlichkeit
unerforschlich
unerforschbar
unerfüllt
unergiebig
Unergiebigkeit
unergründbar
unergründlich