unbestimmt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-be-stimmt
Wortbildung mit ›unbestimmt‹ als Grundform: ↗Unbestimmtheit
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
nicht zu bestimmen, nicht zu erklären, ungefähr, vage
Beispiele:
eine unbestimmte Vorstellung, einen unbestimmten Eindruck von etw. haben
ein unbestimmtes Gefühl
jmdn. erfasst eine unbestimmte Angst, Sehnsucht, Hoffnung
einen unbestimmten Verdacht haben
eine unbestimmte Geste
ein unbestimmter Gesichtsausdruck
nicht deutlich, nicht klar, nicht eindeutig
Beispiele:
sich unbestimmt an etw. erinnern
er hat es sehr unbestimmt gesagt
über den Preis konnte er mir nur eine unbestimmte Auskunft geben
unbestimmte Angaben machen
2.
ungewiss
Beispiel:
es ist unbestimmt, ob er noch kommt
nicht festzulegen, nicht festgelegt
Beispiele:
die Tagung wurde auf unbestimmte Zeit verschoben
auf unbestimmte Zeit verreisen
Zeit und Stunde waren unbestimmt
es ist unbestimmt, wann er zurückkehrt
eine unbestimmte Anzahl, Summe, Höhe, Richtung
ein Greis von unbestimmtem (= unbestimmbarem) Alter
3.
Sprachwissenschaft
Beispiele:
›ein‹ ist der unbestimmte Artikel
›viele‹, ›wenige‹ sind unbestimmte Zahlwörter

Thesaurus

Synonymgruppe
definitionslos · unbestimmt · ↗undefiniert
Synonymgruppe
absolut · ↗allgemein gültig · ↗allgemeingültig · ↗allumfassend · ↗generell · ↗global · ↗umfassend · unbestimmt · ↗universell  ●  ↗immersiv  fachspr.
Synonymgruppe
ambivalent · ↗mehrdeutig · ↗schleierhaft · schwer durchschaubar · unbestimmt · ↗undurchsichtig
Assoziationen
Synonymgruppe
nicht einzuordnen · nicht klar zuzuordnen · nicht zu bestimmen · ↗rätselhaft · ↗unbestimmbar · unbestimmt · ↗undefinierbar · ↗uneindeutig  ●  gibt Rätsel auf  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ahnung Andeutung Angstgefühl Anzahl Artikel Begriff Dauer Empfindung Ferne Formulierung Gefühl Handbewegung Mannigfaltigkeit Personenkreis Rechtsbegriff Sehnen Sehnsucht Tonhöhe Traurigkeit Vielheit Zahladjektiv Zahlwort Zeit Zeitdauer Zeitpunkt Zweiheit mehrdeutig unbestimmbar vage vieldeutig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unbestimmt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zahl der Atome ist unbestimmt groß, aber nicht unendlich.
Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 12001
Und selbst die Zahl der bis dahin noch neugeborenen Kinder ist nicht gänzlich unbestimmt.
Der Tagesspiegel, 14.06.1999
Obwohl Straßen von einem Ort zum anderen führen, bleiben sie selbst merkwürdig unbestimmt.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Statt den dringend notwendigen großen Wurf zu wagen, hat die Regierung die Reform auf unbestimmte Zeit verschoben.
Die Welt, 30.08.2005
Das Fest beginnt schon um 7 Uhr abends, sein Ende ist unbestimmt.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1908
Zitationshilfe
„unbestimmt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unbestimmt>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unbestimmbarkeit
unbestimmbar
unbestellbar
Unbestechlichkeit
Unbestechliche
Unbestimmtheit
Unbestimmtheitsrelation
unbestraft
unbestreitbar
unbestritten