Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

unabhängig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-ab-hän-gig
Wortzerlegungun-abhängig
Wortbildung mit ›unabhängig‹ als Erstglied: ↗Unabhängigkeit  ·  mit ›unabhängig‹ als Letztglied: ↗kontextunabhängig · ↗parteiunabhängig · ↗regierungsunabhängig · ↗verschuldensunabhängig · ↗zeitunabhängig
eWDG, 1976

Bedeutung

nicht abhängig
a)
von Staaten, Völkern   politisch, ökonomisch nicht von anderen unterdrückt oder abhängig, selbstständig
Beispiele:
politisch, wirtschaftlich unabhängig
von Fremdherrschaft unabhängige Völker
diese ehemalige Kolonie hat sich unabhängig gemacht, ist unabhängig geworden
im Hinblick auf jmds. Stellung in der Gesellschaft
Beispiel:
Die Frau der neuen Gesellschaft ist sozial und ökonomisch vollkommen unabhängig [BebelFrau585]
im Pressewesen
Beispiel:
eine unabhängige Zeitung (= Zeitung, die nicht die Politik einer Partei, Interessengruppe zu vertritt)
b)
nicht an jmdn., an etw. gebunden
Beispiele:
sie ist (finanziell) unabhängig von ihm, von ihren Eltern
in seiner Stellung war er weitgehend unabhängig
unser Vorhaben ist vom Wetter unabhängig (= ist nicht vom Wetter abhängig, ist nicht an das Wetter gebunden)
Wenn Sie einmal eine große Erbschaft machten ... so daß Sie ganz frei und unabhängig wären [WiechertEinfaches Leben301]
c)
nicht bedingt
Beispiel:
die Kategorie ›Materie‹ widerspiegelt die objektive Realität, die außerhalb und unabhängig vom menschlichen Bewußtsein existiert [Philosophisches Wörterbuch2,699]
d)
unabhängig davon, dass ...
unabhängig davon, ob ...
Beispiele:
unabhängig davon, dass es großen Nutzen brachte, war es auch ein großer Erfolg (= abgesehen davon, dass es großen Nutzen brachte, war es auch ein großer Erfolg)
nimm an der Versammlung teil, unabhängig davon, ob ich komme oder nicht (= nimm an der Versammlung teil, gleichgültig, ob ich komme oder nicht)

Thesaurus

Synonymgruppe
auf eigene Verantwortung · auf eigenes Risiko · ↗autark · ↗autonom · ↗eigenständig · ↗eigenverantwortlich · im eigenen Namen · in Eigenregie · in eigener Regie · ↗selbstbestimmt · ↗selbstständig · ↗selbständig · unabhängig  ●  auf die eigene Kappe  ugs. · auf eigene Faust  ugs. · auf eigene Rechnung  ugs.
Assoziationen
  • (ganz) alleine · ↗einzeln · für sich · im Alleingang · ohne fremde Hilfe · ↗selber · ↗solo
  • allein(e) · ↗eigenhändig · mit eigenen Augen · ↗selbständig  ●  ↗selbst  Hauptform · ↗selber  ugs.
  • eigenmächtig · ↗eigenverantwortlich · ↗eigenwillig · nach (seinen) eigenen Regeln · nach eigenem Ermessen · nach eigenem Gutdünken · ohne (erst) um Erlaubnis zu bitten · ohne (erst) um Erlaubnis zu fragen · ohne Genehmigung · ↗unbefugt(erweise) · unerlaubterweise  ●  auf eigene Faust  ugs.
  • (ganz) auf sich gestellt · (sich) selbst überlassen · ↗(völlig) allein · (völlig) isoliert · allein auf weiter Flur · allein gelassen · auf sich (allein) gestellt · einsam und allein · ganz allein · ↗mutterseelenallein · niemand kümmert sich um · sehr allein · von Gott und allen guten Geistern verlassen
  • autonom (sein) · sich selbst genug (sein)  ●  keinen anderen brauchen  variabel · nicht auf andere angewiesen  variabel · (gut) alleine klarkommen  ugs.
Antonyme
  • abhängig (von)
Synonymgruppe
abgekoppelt · losgelöst · unabhängig
Assoziationen
Synonymgruppe
abgesondert · abgetrennt · ↗einzeln · geteilt · ↗getrennt · ↗individuell · ↗separat · unabhängig
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beobachter Experte Expertenkommission Fachleute Gremium Gutachter Instanz Institution Jury Justiz Kandidat Kommission Medium Palästinenserstaat Persönlichkeit Republik Sachverständiger Staat Tageszeitung Untersuchung Untersuchungskommission Wahlkommission Wirtschaftsprüfer Zentralbank agieren frei neutral selbständig souverän voneinander

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unabhängig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Überraschend stark schnitt eine neue Liste von unabhängigen Politikern ab.
Die Zeit, 03.02.2013 (online)
Gerade das kritische Element geht dem scheinbar unabhängigen Denken verloren.
Adorno, Theodor W.: Minima Moralia, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1971 [1951], S. 74
Diese wären, das habe ich häufig gesagt und betone es noch einmal, völlig unabhängig von diesem Brande ebenfalls verhaftet worden.
o. A.: Vierundachtzigster Tag. Montag, 18. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2099
Darauf faßten wir spontan beide voneinander unabhängig einen neuen Plan.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1938. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1938], S. 97
Unabhängig voneinander versuchten wir, die Welt von unserer Wichtigkeit zu überzeugen.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 7
Zitationshilfe
„unabhängig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/unabhängig>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unabgestempelt
unabdinglich
Unabdingbarkeit
unabdingbar
Unabänderlichkeit
Unabhängigkeit
Unabhängigkeitsbedürfnis
Unabhängigkeitsbestrebung
Unabhängigkeitsbewegung
Unabhängigkeitsdrang