umstricken

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungum-stri-cken (computergeneriert)
Wortzerlegungum-stricken
Wortbildung mit ›umstricken‹ als Erstglied: ↗Umstrickung
eWDG, 1976

Bedeutungen

I.
strickte um, ›hat‹, umgestrickt
etw. Gestricktes neu, anders stricken
Beispiel:
sie hat ihre Jacke, den Pullover umgestrickt
II.
umstrickte, ›hat‹, umstrickt
jmdn. betören, umgarnen
Beispiele:
jmdn. mit Schmeicheleien, Lügen umstricken
er fühlte sich von ihr, von ihren Reizen umstrickt (= bestrickt)
Verlockungen, wie sie tagaus, tagein die Seelen zu umstricken drohten [Becher5,128]

Typische Verbindungen
computergeneriert

herumstricken stricken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umstricken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manch einer hat dabei einfach nur einen geschlossenen Immobilienfonds umgestrickt.
Die Welt, 12.11.2002
Kommt es etwa zu Gesetzesänderungen, müssen die Programme wieder mühevoll umgestrickt werden.
Die Zeit, 20.01.2000, Nr. 4
Sie saß auf seinem Schoß, ihre Arme umstrickten ihn fester, fester.
Viebig, Clara: Das Weiberdorf, Briedel u. Mosel: Houben 1996 [1900], S. 33
Zum Beispiel habe ich den gesamten Ablauf der Ausstellung umgestrickt.
Süddeutsche Zeitung, 08.08.2002
Die zweite Version seines Multisuchers strickte Quarterdeck daher völlig um.
C't, 1997, Nr. 2
Zitationshilfe
„umstricken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/umstricken>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umstreichen
umstrahlen
umstoßen
Umstimmung
umstimmen
Umstrickung
umstritten
umströmen
umstrukturieren
Umstrukturierung