umklammern

GrammatikVerb · umklammerte, hat umklammert
Aussprache
Worttrennungum-klam-mern (computergeneriert)
Wortzerlegungum-klammern
Wortbildung mit ›umklammern‹ als Erstglied: ↗Umklammerung
eWDG, 1976

Bedeutung

jmdn., etw. von beiden, allen Seiten packen und festhalten, jmdn., etw. gewaltsam, krampfhaft umfassen
Beispiele:
jmdn. mit beiden Armen umklammern
die Ringer umklammerten sich
seine Hände umklammerten das Geländer, um nicht abzustürzen
der Ertrinkende umklammerte seinen Retter
der Soldat hielt das Gewehr, die Pistole fest umklammert
jmds. Hände, Schultern, Knie umklammern
bildlich
Beispiel:
er fühlte recht wohl, wie das Leben hier in der Stadt ihn mit tausend neuen Organen umklammern wollte [G. Hauptm.Quint1,373]

Thesaurus

Synonymgruppe
ballen · ↗packen · umklammern · ↗zusammenpressen
Synonymgruppe
(jemandem) um den Hals fallen · ↗(jemanden) drücken · ↗(jemanden) umarmen · ↗(jemanden) umfangen · (jemanden) umklammern · die Arme legen um · die Arme schlingen um · in die Arme nehmen · in die Arme schließen · mit beiden Armen umfangen · ↗umfassen · ↗umgeben · ↗umgürten · umklammern · ↗umranken · ↗umschließen · ↗umschlingen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arme Armlehne Ast Efeu Faust Finger Geländer Griff Hals Haltegriff Hand Handgelenk Handtasche Kaffeetasse Krampfhaft Lehne Lenker Lenkrad Mikro Mikrofon Pult Rednerpult Revolver Riemen Schaft Schenkel Stuhllehne fest krampfhaft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umklammern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seiner Linken hielt der Tote noch immer seine Kamera fest umklammert.
Bild, 11.10.1999
Als man ihn tot fand, umklammerte seine kalte Hand den Brief an die Mutter.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 01.03.1931
Sie verbrachten ihr Leben einzig und allein damit, einander zu umklammern.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 259
Doch der Vater reißt ihn heftig zurück und hält seine Hand krampfhaft umklammert.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 17
Er hielt meine Hand umklammert, redete immer wärmer, immer eindringlicher.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18531
Zitationshilfe
„umklammern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/umklammern>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umkippen
Umkehrung
Umkehrschluß
Umkehrpunkt
Umkehrfunktion
Umklammerung
umklappbar
umklappen
Umkleide
Umkleidekabine