umgänglich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungum-gäng-lich (computergeneriert)
WortzerlegungUmgang-lich
Wortbildung mit ›umgänglich‹ als Erstglied: ↗Umgänglichkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

im täglichen Umgang keine Schwierigkeiten machend, entgegenkommend, gesellig
Beispiele:
er ist ein umgänglicher Mensch, hat eine umgängliche Art
die neue Sekretärin hat sich als sehr umgänglich erwiesen
du musst umgänglicher sein (= nicht so abweisend und schroff)

Thesaurus

Synonymgruppe
ansprechend · ↗konziliant · ↗lieb · ↗liebenswürdig · ↗nett · ↗reizend · ↗sympathisch · umgänglich
Assoziationen
Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗freundlich · ↗gesellig · ↗soziabel · umgänglich · ↗verträglich · ↗wohlwollend  ●  ↗leutselig  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geselle Gesprächspartner Kerl Typ Zeitgenosse aufgeschlossen auftretend besonnen charmant fleißig freundlich geduldig gesellig hilfsbereit humorvoll höflich jovial kompetent lebenslustig liebenswürdig locker nett sympathisch tolerant tüchtig unkompliziert unprätentiös verbindlich wirkend zurückhaltend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umgänglich‹.

Zitationshilfe
„umgänglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/umgänglich>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umgang
Umfunktionierung
umfunktionieren
Umfüllung
umfüllen
Umgänglichkeit
Umgangsform
Umgangsrecht
Umgangssprache
umgangssprachlich