trinkfreudig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungtrink-freu-dig (computergeneriert)
Wortzerlegungtrinken-freudig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

stets u. gern bereit, alkoholische Getränke zu sich zu nehmen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gast Homosexueller Ire

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›trinkfreudig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür war er mäßig im Genuss von Wein, eher selten in einer trinkfreudigen Zeit.
Die Zeit, 03.08.2005, Nr. 31
Wien speziell ist ja sehr schwerblütig, deswegen auch sehr trinkfreudig, emotional.
Süddeutsche Zeitung, 23.11.2002
Einen begeistert genutzten Service für trinkfreudige Touristen hat sich der südsteirische Tourismusverband Gamlitz ausgedacht.
Bild, 05.10.1998
Bei einer Party traf sie Erich Maria Remarque, einen trinkfreudigen Herrn nach ihrem Geschmack.
Die Welt, 16.10.2004
Mit den trinkfreudigen Gästen kamen die Produzenten, die Regisseure, Agenten, die Starlets und die Neugierigen.
Der Spiegel, 20.04.1987
Zitationshilfe
„trinkfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/trinkfreudig>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trinkflasche
Trinkfestigkeit
trinkfest
trinkfertig
Trinkerleber
Trinkgefäß
Trinkgelage
Trinkgeld
Trinkgewohnheit
Trinkglas