trans-

GrammatikAffix
vor Fremdwörtern, meist unbetont
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›trans-‹ als Erstglied: ↗Transatlantiker · ↗Transfett · ↗Transfettsäure · ↗Transfiguration · ↗Transfusion · ↗Transmann · ↗Transphobie · ↗Transsexualität · ↗transatlantisch · ↗transformieren · ↗transgen · ↗transgender · ↗transkontinental · ↗transkulturell · ↗translunar · ↗transnational · ↗transparent · ↗transsexuell · ↗transversal
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
drückt das Übertragen, Hinüberführen, Umsetzen von etw. in einen anderen Zustand, an einen anderen Ort aus   über; hinüber; hindurch
Beispiel:
transformieren, Transfusion, transparent
2.
drückt aus, dass etw., von einem bestimmten geographischen Standort aus gesehen, auf der anderen Seite von etw. liegt   jenseits des, von
Beispiel:
transatlantisch
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

trans- Bestimmungswort in Zusammensetzungen Zugrunde liegt lat. trāns Präp. ‘hinüber, hindurch, über … hin(aus), jenseits’ (verwandt mit ↗durch, s. d.), in der Komposition (vor s-) auch trān- und (vor d-, m-, n-, l-, v-, j-) trā- (s. ↗Tradition). Von den zahlreichen lat. Komposita mit trāns- sind viele in die Wissenschafts- und Bildungssprache eingegangen (s. die nachfolgenden Artikel und vgl. Transaktion, transalpin, Transfusion, transkribieren, Transmission, transponieren). Diesem Kompositionstyp folgen Neubildungen wie transatlantisch, transsibirische Bahn (19. Jh.), ↗Transistor (s. d.), Transverter (aus Transistor und Konverter), Transuran, radioaktives chemisches Element mit einer höheren Ordnungszahl als 92 (20. Jh.).
Zitationshilfe
„trans-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/trans->, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tranquillo
Tranquillität
tranquillamente
Tranquilizer
Tranlampe
Trans-Europ-Express
Transaktion
transaktional
Transaktionsanalyse
Transaktionskosten