torfig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungtor-fig
GrundformTorf
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

aus Torf bestehend; Torf enthaltend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben schweißtreibenden Einheiten auf den torfigen Plätzen steht auch eine Watt-Wanderung nach Norderney auf dem Programm.
Bild, 13.07.2005
Das Feuer hatte sich auf Grund des torfigen Bodens auch in das Erdreich ausgebreitet.
Die Welt, 22.04.2003
Über Torffeuern wird in den Brennereien das Gerstenmalz getrocknet und geräuchert, torfig fließt sogar das Trinkwasser aus den Hähnen.
Die Welt, 12.05.2000
Auf halber Höhe zwischen Moskau und Leningrad, im torfigen Morast der Waldai-Höhen, entspringt die Wolga.
Die Zeit, 28.06.1991, Nr. 27
Wie das Heidekraut sprießen die Mythen auf den torfigen, geschichtsgetränkten Böden von Bodmin Moor, Exmoor und Dartmoor in Südwestengland.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.1996
Zitationshilfe
„torfig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/torfig>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Torffeuer
Torfbrikett
torfartig
Torfahrt
Torf
Torfkopf
Torfkopp
Torflügel
Torfmoor
Torfmoos