tiefinnerlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungtief-in-ner-lich
eWDG, 1976

Bedeutung

Synonym zu tiefinner

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das praktische Bedürfnis war hier wie immer nur die Maske eines tiefinnerlichen Zwanges.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 303
Er sah - als er gerade das Abitur gemacht hatte - das Stück "Draußen vor der Tür" des deutschen Schriftstellers Wolfgang Borchert und war tiefinnerlich bewegt.
Die Welt, 15.04.2003
Er zeigt eine merkwürdige Verbindung von tiefinnerlicher Religiosität und strengster äußerlicher Kirchlichkeit, Gesetzesstrenge und Liebe, verstandesgemäßem Denken und mystischer Schwärmerei.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7175
Das Kriegsende brachte ihm, der Auseinandersetzungen mit der Waffe tiefinnerlich ablehnte, eine Reihe lohnender und wichtiger Aufgaben.
Die Zeit, 29.08.1946, Nr. 28
Für Richter, Staatsanwälte und Strafverteidiger gehören Menschen zum Alltag, die sich tiefinnerlich weigern, ihre Taten zu akzeptieren.
Der Tagesspiegel, 19.05.1999
Zitationshilfe
„tiefinnerlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/tiefinnerlich>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tiefinner
tiefhängend
Tiefhalte
Tiefgründigkeit
tiefgründig
tiefklingend
tiefkühlen
Tiefkühlfach
Tiefkühlkost
Tiefkühlpizza