theoretisieren

GrammatikVerb · theoretisierte, hat theoretisiert
Worttrennungthe-ore-ti-sie-ren · theo-re-ti-sie-ren
Wortzerlegungtheoretisch-isieren
DWDS-Vollartikel, 2015

Bedeutung

jmd. theoretisiert (über etw.)etw. theoretisch durchdenken, Theorien entwickeln
Beispiele:
Bei uns wird nicht groß theoretisiert, hier macht man einfach seine Arbeit, und zwar gut. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.2002]
Ja, ich bewerbe mich gerade um ein Freiwilliges Soziales Jahr, ich will etwas Praktisches machen. Man sitzt zwölf Jahre in der Schule und theoretisiert. [Die Zeit, 12.03.2014, Nr. 12]
Schon lange theoretisieren Architekten und Ingenieure über »intelligente Gebäude« – eine Diskussion, die vor einigen Jahren an den Universitäten versandete und in der Praxis im Ansatz stecken blieb. [Die Zeit, 17.06.2002, Nr. 24]
In der Tat klangen Sherlock Holmesʼ Merksätze detektivischer Arbeit höchst wissenschaftlich: Beobachte genau; theoretisiere nicht über die Tatsachen hinaus; akzeptiere das Unwahrscheinliche erst, wenn das Unmögliche ausgeschlossen wurde. [Die Zeit, 06.05.1999, Nr. 19]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Theorie · theoretisch · Theoretiker · theoretisieren
Theorie f. systematische Zusammenfassung und Verallgemeinerung von Erkenntnissen auf einem (wissenschaftlichen) Gebiet, auch ‘begriffliche, abstrakte Betrachtungsweise’, abschätzig ‘bloße Vermutung, wirklichkeitsferne Meditation’, Entlehnung, zunächst in griech.-lat. Form (Anfang 16. Jh.), aus spätlat. theōria, griech. theōría (θεωρία) ‘Betrachtung, Untersuchung’, besonders ‘das wissenschaftliche, geistige Anschauen’, eigentlich ‘das Zuschauen’; zu griech. theōrós (θεωρός) ‘Zuschauer’. theoretisch Adj. ‘die Theorie betreffend, zu ihr gehörig, auf ihr beruhend, gedanklich, begrifflich’, auch abschätzig ‘bloß ausgedacht, ohne Bezug zur Wirklichkeit’ (1. Hälfte 16. Jh.), spätlat. theōrēticus, griech. theōrētikós (θεωρητικός) ‘beschauend, (geistig) betrachtend, untersuchend, spekulativ’. Älter theorisch (1. Hälfte 16. Jh.), nach spätlat. theōricus, griech. theōrikós (θεωρικός) ‘die Untersuchung, das Anschauen, besonders das Zuschauen im Theater betreffend, für den Zuschauer bestimmt’. Theoretiker m. ‘wer die theoretischen Grundlagen für etw. erarbeitet’ (Anfang 18. Jh.), spätlat. theōrēticus, griech. theōrētikós (s. oben). theoretisieren Vb. ‘Theorien entwickeln, theoretisch durchdenken’ (Anfang 18. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

lange

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›theoretisieren‹.

Zitationshilfe
„theoretisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/theoretisieren>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
theoretisch
Theoretikerin
Theoretiker
Theorem
Theorbe
Theoretisierung
Theorie
Theorieansatz
Theoriebildung
Theoriedebatte