türkenfeindlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungtür-ken-feind-lich
WortzerlegungTürke-feindlich

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man sagte, es habe einen anonymen Anrufer gegeben, der uns beschuldigt, türkenfeindliche Interviews zu drehen.
Süddeutsche Zeitung, 27.10.1994
Wie sollte sie da gar noch gegen die nationalistische, türkenfeindliche Deutung dieser Konkurrenzsituation aufkommen?
o. A.: TÜRKEN RAUS! ODER: DIE REGIERUNG SORTIERT IHR MENSCHENMATERIAL.. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Die meisten aber sind Türken - von den vermeintlich türkenfeindlichen Griechen werden sie ebenso rührend versorgt wie alle anderen.
Die Zeit, 10.12.2001, Nr. 50
Unter der Hand räumt man auch in der Türkei ein, daß nicht alle Attacken türkenfeindlich motiviert seien.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.1997
Türkische Zeitungen greifen die französischen Mandatsbehörden in Syrien wegen angeblicher Unterstützung der Türkenfeindlichen Organisationen heftig an.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Zitationshilfe
„türkenfeindlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/türkenfeindlich>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Türkenbundlilie
Türkenbund
Türkenbezwinger
Türkenbelagerung
Türken
Türkengefahr
Türkensäbel
Türkensattel
Türkensitz
Türkentaube