stubenrein

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungstu-ben-rein (computergeneriert)
WortzerlegungStuberein
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Beispiele:
der Hund ist stubenrein (= der Hund ist so erzogen, dass er nicht die Wohnung mit seiner Notdurft verunreinigt)
unsere Katze ist noch nicht stubenrein
2.
umgangssprachlich, scherzhaft
Beispiel:
der Witz ist stubenrein (= ist nicht anstößig und kann deshalb ohne Bedenken erzählt werden)

Thesaurus

Synonymgruppe
(auch) kindertauglich · ohne explizit sexuelles Material · um unsittliche Passagen bereinigt  ●  ↗ad usum Delphini  geh., historisch, lat. · ↗jugendfrei  ugs., Hauptform · stubenrein  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hund

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›stubenrein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beide Songs zeichnen sich nicht gerade durch stubenreine Texte aus.
Die Welt, 24.11.1999
Oder bis die Kommunisten auch für empfindlichste Nasen demokratisch stubenrein werden?
Die Zeit, 10.08.1979, Nr. 33
Das war auch nicht ganz stubenrein, passierte halt in der ersten Emotion.
Bild, 13.04.2006
Sie wird noch heute verwendet, meist in der stubenreineren Version.
Der Tagesspiegel, 07.01.2001
Auch wurde ich selbst nach dieser Richtung keineswegs als zuverlässig und stubenrein angesehen.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„stubenrein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/stubenrein>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stubennachbar
Stubenmaler
Stubenmädel
Stubenmädchen
Stubenluft
Stubenschwelle
Stubentiger
Stubentür
Stubenvogel
Stubenwagen