stipulieren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungsti-pu-lie-ren (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
beschließen · ↗bestimmen · ↗determinieren · ↗entscheiden · ↗festlegen · ↗festschreiben · stipulieren · ↗verankern · ↗vereinbaren  ●  ↗befinden  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Artikel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›stipulieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie könnten wir dann länger in Artikel 1 stipulieren, daß Österreich als souveräner, unabhängiger und demokratischer Staat wiederhergestellt werden soll?
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Es geht nicht länger an, mit John Stuart Mill Wachsamkeit allein als den Preis der Freiheit zu stipulieren.
Die Zeit, 29.07.1983, Nr. 31
Die Zulassungsstelle stipuliert hier schärfere Bestimmungen als sie für Aktiengesellschaften bestehen.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.02.1906
Die von Barnes stipulierte, fast gleichmäßige Schuldverteilung auf Deutschland und England finde keine Stütze in den Veröffentlichungen der letzten Jahre.
Münchner Neueste Nachrichten, 20.07.1926
Im August schloß es den Waffenstillstand von Malmö, welcher die Entscheidung der Sache einem künftigen Friedensvertrag überließ, einstweilen aber die militärische Räumung der Herzogtümer stipulierte.
Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17090
Zitationshilfe
„stipulieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/stipulieren>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stipulation
Stippvisite
Stippigkeit
stippig
stippen
Stirn
Stirnader
Stirnband
Stirnbein
Stirnbinde