stillvergnügt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungstill-ver-gnügt (computergeneriert)
Wortzerlegungstillvergnügt
eWDG, 1976

Bedeutung

innerlich vergnügt
Beispiele:
er lächelte, pfiff stillvergnügt vor sich hin
wir hatten ihr stillvergnügt zugehört
ein stillvergnügter Zecher
In ihrem Wesen liegt etwas Stillvergnügtes, eine verschleierte Heiterkeit und Glückszuversicht [G. Hauptm.FriedensfestI]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Streichquartett lächeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›stillvergnügt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich saß stillvergnügt neben meinem Vater, und am Morgen erzählte ich ihm mein Vorhaben.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4834
Aus einer Ecke singt ein abgewrackter Spielautomat stillvergnügt seine Lieder.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.2004
Dadurch ist es uns möglich, uns stillvergnügt unter Kastanien zu ruinieren.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.1994
Stillvergnügt geht man dann nach Hause, zu Frau, Kind und Fahrrad, zu den Freuden des Lebens und der Küche.
Die Zeit, 07.12.1990, Nr. 50
Dirigent Michael Petermann trifft sich am elektrischen Holzstuhl mit dem stillvergnügten Streichquartett.
Die Welt, 09.05.2003
Zitationshilfe
„stillvergnügt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/stillvergnügt>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stillung
stillstehen
Stillstandszeit
Stillstand
stillsitzen
Stillwein
Stillzeit
Stilmerkmal
Stilmittel
Stilmöbel