stellvertretend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungstell-ver-tre-tend
formal verwandt mitvertreten
Rechtschreibregeln§ 36 (1.2)
eWDG, 1976

Bedeutung

an jmds. Stelle, in jmds. Vertretung
Beispiele:
er sprach stellvertretend für den verstorbenen Vater des Kindes
er wurde stellvertretender Leiter des Zweigwerkes

Thesaurus

Synonymgruppe
für den Übergang · in Vertretung · ↗kommissarisch · stellvertretend
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wir, die wir uns da zurechtfinden, tun das dann stellvertretend für sie.
Der Tagesspiegel, 09.02.2003
Niemand im Haus ging in die Kirche, und so ließ man mich gehen, stellvertretend für die anderen.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 76
Vielleicht hat er sich auch stellvertretend für sie schließlich umgebracht.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 203
Er ist in den Augen seiner Anhänger der, auf den das Los gefallen ist, den Kampf mit der Kirche stellvertretend zu führen.
Die Zeit, 16.10.1995, Nr. 42
Wo auf einem Gebiete die Organe fehlen, treten die auf anderen Gebieten entstandenen stellvertretend in die Lücke.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 56
Zitationshilfe
„stellvertretend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/stellvertretend>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stellungswechsel
Stellungsuchende
stellungsuchend
Stellungsuche
Stellungssuchende
Stellvertreter
Stellvertreterin
Stellvertreterkrieg
Stellvertretung
Stellwagen