staubig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungstau-big (computergeneriert)
WortzerlegungStaub-ig
eWDG, 1976

Bedeutung

voll Staub, mit Staub bedeckt
Beispiele:
ein staubiger Schuh, ein staubiges Polster
eine staubige Landstraße
auf dem Boden ist es staubig
bildlich
Beispiel:
eine staubige (= trockene) Stimme
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Staub · staubig · stauben · stäuben · abstauben · verstauben · verstäuben · verstaubt · bestäuben · zerstäuben · Zerstäuber
Staub m. ‘(aufwirbelnder) feiner Schmutz’, ahd. stoub (um 1000), mhd. stoup, stoub und (mit anderer Bildungsweise) mnd. stof, stōf, mnl. nl. stof sowie (mit j-Suffix) ahd. stubbi (8. Jh.), mnd. stübbe, mnl. (ge)stubbe, got. stubjus sind ablautende Verbalsubstantive zu dem unter ↗stieben (s. d.) behandelten Verb. staubig Adj. ‘voller Staub, mit Staub bedeckt’, mhd. stoubec, stoubic. stauben Vb. ‘als Staub umherwirbeln, Staub abgeben, Staub beseitigen’, ahd. stouben ‘stieben machen’ (10. Jh.; vgl. irstouben, 8. Jh.), mhd. stouben ‘stieben machen, Staub erregen, aufwirbeln, aufscheuchen, aufjagen’ und gleichbed. stäuben Vb. mhd. stöuben sind Kausativa zu dem unter ↗stieben (s. d.) behandelten Verb; heutiges Sprachempfinden sieht darin Ableitungen vom Substantiv Staub. abstauben Vb. auch abstäuben, ‘Staub abschütteln, entfernen’ (16. Jh.), ‘von Staub reinigen’ (17. Jh.), ‘sich etw. (unerlaubt) aneignen, zunutze machen’ (Anfang 20. Jh.). verstauben Vb. ‘staubig werden, sich mit Staub überziehen’ (18. Jh.); vgl. mhd. verstouben ‘verscheuchen’. verstäuben Vb. ‘wie Staub auseinanderwirbeln, versprühen’, mhd. versteuben ‘sich verflüchtigen’. verstaubt Part.adj. ‘mit Staub bedeckt’, übertragen ‘veraltet, altmodisch’ (18. Jh.). bestäuben Vb. ‘mit Staub bedecken’, ahd. bistouben (um 1000), mhd. bestouben; ‘mit Blütenstaub befruchten’ (19. Jh.). zerstäuben Vb. ‘auseinanderjagen, zerstreuen’, ahd. zistouben (um 1000), mhd. zerstouben; ‘zu Staub machen, wie Staub verwehen, verschwinden lassen’ (17. Jh.), ‘fein versprühen’ (19. Jh.); Zerstäuber m. ‘wer etw. auseinanderjagt’ (17. Jh.), ‘Gerät zum Versprühen einer wohlriechenden Flüssigkeit’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
bestaubt · mit Staub bedeckt · mit Staub überzogen · ↗staubbedeckt · staubig · staubüberzogen · ↗verstaubt · voller Staub
Assoziationen
  • beschmutzt · ↗dreckig · mit Schmutz behaftet · ↗schmierig · schmutzbehaftet · ↗schäbig · ↗unhygienisch · ↗unrein · ↗unsauber · verdreckt · verschmutzt · verunreinigt · voller Schmutz  ●  ↗kotig  veraltend · ↗schmutzig  Hauptform · Drecks...  derb · Schmuddel...  ugs. · dreckig und speckig  ugs. · ↗mistig  ugs. · ↗ranzig  ugs. · ↗räudig  ugs. · ↗schmuddelig  ugs. · ↗siffig  ugs. · steht vor Dreck  ugs. · verranzt  ugs. · ↗versifft  ugs. · voller Dreck und Speck  ugs. · voller Mist  ugs. · vor Dreck stehen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Asphalt Bolzplatz Dachboden Dorfplatz Dorfstraße Einöde Feldweg Gasse Hauptstraße Highway Kaff Landstraße Nest Piste Plasma Provinznest Sandpiste Sandweg Savanne Schotterpiste Schotterstraße Schotterweg Straße Straßenrand Vorplatz lärmend sandig schlammig steinig verschwitzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›staubig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann kommt er wieder, in der Hand einen Packen staubiger Bücher.
Die Welt, 13.06.2005
Ich habe damals sehr schnell gequengelt, dass ich wieder nach Hause will, da war es zu heiß, zu staubig, zu laut.
Der Tagesspiegel, 21.09.2003
Trotzdem war die Arbeit dort oben heiß, laut, staubig und alles andere als angenehm.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 70
Auf der staubigen Straße gehen die beiden Arm in Arm.
Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 279
Das Viertel war schmucklos und staubig, aber kein Bild des Elends.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 441
Zitationshilfe
„staubig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/staubig>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staubhemd
Staubglocke
Staubgewölk
Staubgefäß
staubgeboren
Staubinhalationskrankheit
Staubkamm
Staubkohle
Staubkorn
Staubkörnchen